ENTWICKLUNGSHILFE p200 E

Hallo Leute,
stelle mich mal kurz vor.
Bin schmutzige 31 und habe nach langer Pause (1990) wieder Blut geleckt.
Habe damals Fuffis geritten.

Baue mir gerade einen p200e zum Custom um.

Erfahrungsberichte sind gefragt:

Will Motormäßig Dampf und Durchhaltevermögen ohne es zu übertreiben da ich lange Strecken fahren werde, d.h. am Wochenede schon mal 400 Kilometer.

Was meint Ihr, hatte folgendes vor:

210 Malossi mit zentrietem Kopf
Cosa Kupplung
renkurbelwelle 57er hub ?
Jl Edelstahlauspuff
Cdi Zündeinheit
Standardvergaser 24er mit entsprechender Bedüsung

Tips, Anregungen ? Gerne !

Wenn du den Vergaßer ordentlich einstellst und den Motor immer ordentlich warmfährst bevor du ihm richtig gibst, wird er das sicher aushalten. Ohne Probleme!

aber auf alle Fälle den Zylinder ORDENTLICH einfahren (nicht nur 30min. wie Malossi sagt)

Also viel Spaß mit dem Mopped und stell aml Fotos rein wenn du soweit bist[H]

auf jeden fall musst die überströmer anpassen.
dann würd ich auch den kolben überarbeiten-gibts ja genügend anleitungen.
an deiner stelle würd ich nen grösseren vergaser nehmen, zb. nen 30er kit, dann evtl. den einlass anpassen.
die zentrierten köpfe sind nicht immer empfehlenswert, würd eher den orig. anpassen. such mal ein paar topics weiter unten.
cosa ist empfehlenswert, der auspuff auch. aber meiner meinung nach ist die cdi geldverschwendung. dafür würd ich lieber ne rennwelle kaufen!

PS: wenn du beim 24er bleiben willst, unbedingt tunen, sprich ovalisieren.

bei fragen, fragen.

[:bounce:] GrUsS MaRi [:bounce:]

Wenns um Zuverlässigkeit geht ist der Malossi tatsächlich eine sehr sehr gute Wahl, in einem gediegenen Setup kaum totzukriegen…

Zu deinen Komponenten:
[list]
[]Zentralkopf: Hat fast sicher weniger Verdichtung als die angepassten nicht-zentralen Köpfe, durch die geringere Motorbelastung ist der Motor natürlich haltbarer, in der Drehzahlmitte fehlt allerdings etwas Drehmoment gegenüber höherer Verdichtung, obenraus wird der Unterschied kleiner, drehen meist sehr weit aus. Mit so einem Kopf wird der Roller fast schon idiotensicher, aber etwas mehr Dampf in der Mitte ist auf Touren oft sehr nett.
[
]Rennwelle: Wenn du keine Langhubwelle einbauen willst kannst du auch die originale Welle zur Rennwelle umbauen, dazu muss lediglich die Drehschieberöffnung an der Welle etwas verlängert werden. Bei der Malossi-Einbauanleitung ist dazu sogar ein schönes Bildchen dabei…
[]JL Edelstahl: Der Auspuff an sich ist ne gute Wahl auf dem 210er, allerdings könnte die Ausführung in Edelstahl Probleme bereiten da schon viele Leute Probleme mit Rissen bei diesen Anlagen hatten! Der SIP Evo '03 ist von der Konstruktion her genau der gleiche Auspuff, lediglich in Schwarzblech ausgeführt und lackiert und daher haltbarer. Kostet sogar weniger.
[
]CDI Zündeinheit: Unnötig, die kontaktlosen Zündungen an allen Vespen sind bereits CDIs. Ne neue Zündung brauchts nicht.
[]Standardvergaser: Auch gut, auf Drehschieber würde ich keinen anderer Vergaser fahren! Sehr kurzer Ansaugweg, originale Optik, Einstellbarkeit ist auch gut! Ich würde mindestens den Weg vom Vergaser bis ins Kurbelgehäuse entgraten, wenn du dich traust kannst du mittels Ovalisieren nochmals ein Leistungsplus erreichen.
[
]Cosa-Kupplung: Ne feine Sache, finde ich aber nicht unbedingt nötig. 3 Scheiben mit härteren Federn oder evtl. 4 Scheiben leisten das gleiche für viel weniger Geld, du hast aber dafür erstmal etwas erhöhte Handkräfte…
[/list]

Am Zylinder würde ich (wenn überhaupt) lediglich den Kolben bearbeiten! Die Überströmer sind erstmal gut so wie sie sind und ein nach oben geöffneter Auslass kann nur von wenigen Motoraufbauten sinnvoll genutzt werden, meistens geht nur nutzbares Drehmoment untenrum verloren ohne dass der Motor wesentlich besser drehen würde. So wie der Auslass von Malossi ausgeliefert wird ist er schon mal sehr gut!

Für nen einfachen unkomplizierten Tourenmotor würde ich erstmal bei Standardhub bleiben, das ergibt in jedem Fall einen sehr harmonischen Leistungsverlauf. Vielleicht hast du nicht die höchste Spitzenleistung aber die Erfahrung zeigt dass wie hier aufgebaute Motoren überdurchschnittlich oft 100% vollgasfest sind - also Vollgas bis man wieder an die Tankstelle muss (perfekte Einstellung natürlich vorausgesetzt).

Wenns ein bisschen mehr Leistung sein darf kannst du auch den Zylinder mittels einer 1mm starken Fussdichtung (statt 0,25mm wie Standard) anheben, dadurch verlängern sich die Steuerzeiten etwas, das gibt dann mehr Dampf im mittleren bis oberen Drehzahlbereich. Quetschspalte muss natürlich wieder durch Abdrehen des Kopfes angepasst werden bzw. durch dünnere Kopfdichtung. Ist aber kein Muss, es kann dir schließlich auch niemand garantieren dass du mit dem verlagerten Leistungsband gleich zufrieden bist…

Der Malossi-Zylinder muss tatsächlich nicht so lange eingefahren werden wie Gusszylinder, Ringe und Laufbahn sind so hart dass kaum ein wirkliches Einfahren stattfinden kann.

N Kumpel von mir hatte lange Zeit nen sehr ähnlichen Motor (Malossi, Zentralkopf vom Scooter-Center, 57er Rennwelle, 24er SI, Taffspeed MK IV), war vielleicht nicht der Spitzenleistungshammer aber hatte niemals irgendwelche Zuverlässigkeitsprobleme obwohl er fast nur Dauervollgas und so gut wie ohne Warmfahren geprügelt wurde… Auf der Autobahn wirklich Dauervollgas bis er mal an ne Tankstelle musste! Leistungsentfaltung war auch absolut tourentauglich!

Ein Polini bzw. bearbeiteter Originalzylinder/Pinasco kann auch einen sehr schönen Tour

Danke Leute, besonders Karoo !

Also,
nachdem jetzt ein weinich Zeit und Geld verstrichen,
ist alles beim Lacker-wird gebrusht-wieder zum Lacker für Klarlack-und dann endlich zusammenbauen

Also Motorsetup

  • 210er ist da, Kolben wird bearbeitet
  • Motorhälften würde ich gerne so lassen
  • Cosakupplung mit verstärkten Federn (Korb bleibt so)
  • 24er Gaser-bleibt so- will ich ovalisieren und vernünftig bedüsen- einstellen lassen
  • 57er Welle ist da und bearbeitet-gewuchtet
  • Originalkopf wird bearbeitet
  • JL Edelstahl drunter

Soweit ?

jetzt die Frage:

  • Gehaüsehälften erstmal so lassen, ist das Okay ?
  • brauche ich einen kurzen 4.ten ?
  • Wenn ich ein PK Lüfterrad draufbauen will muss ich bestimmt den KULUkorb verstärken- weil zuviel Touren ?

Lasse ich lieber weg wegen der Haltbarkeit ?

Ist wahrscheinlich auch genug so, was meint Ihr, was kommt bei obigem Ablaufsblock circa raus wenn alles gut eingestellt ist ?

wie gesagt, hatte die Idee mit dem Lüfterrad und den Gehäusehälften aber mir wurde schon abgeraten.

Weil, mal ehrlich, habe keinen Bock irgendwo auf den 200 Kilometern (TOUREN) zur Freundin liegen zu bleiben.

Die Energie brauche ich ja da noch[:lickout:]

Anregungen ?

PS: Bilder folgen garantiert im März, bis dahin sollte alles FIX sein

Wenn du den Motor zum ersten mal startes 5-10 Min den Motor einfach mal laufen lassen.

0-250km: max. halbgas
250-400km: max. dreiviertelgas
400-500km: kurze Vollgas strecken

Beim „ausrollen“ lassen immer die Kupplung ziehen.

haltbar soll er sein?? dann fahr lieber den 12PS zylinder aus der GS.[H]

Klingt eigentlich recht gut.
Ich hab nicht sooo viel Erfahrung mir Largeframes.

Kann dir nur noch einen Tipp zum bearbeiten des Zylinders geben.

210er bearbeiten

Gruß

EDIT: Um die volle Leistung auszuschöpfen, würde ich auf alle fälle einen 30er Gaser montieren.

ovalisieren ?

ach ja, bedüsung ?

GARELLI SUCKS !

Der Einlass im Gehäuse hat nen ovalen Querschnitt, die Vergaserbohrung nur nen kreisrunden! Die Vergaserwanne macht den Übergang, aber diese 3 mm oder wieviel das sind, sind alles andere als Strömungsgünstig. Dass kannst anpassen. War jetzt die Kurzversion, kannst in genau und lang auf der ScooterCenterKöln seite oder im GSF in der FAQ durchlesen!

— Rock´n`Roll —

wie fahre ich denn eurer meinung nach gut ein ?

-Die Tips für den 200er Malossi habe ich gelesen, Danke !
Bringts das denn wenn ich am Motor selber nichts modifiziere ?
Schlägt sich das nicht auf die Lebensdauer nieder ?

Wie gesagt, LANGSTRECKE

IKILL1B4U!

Original von Der-Eisbaer: Wenn du den Motor zum ersten mal startes 5-10 Min den Motor einfach mal laufen lassen.

0-250km: max. halbgas
250-400km: max. dreiviertelgas
400-500km: kurze Vollgas strecken

Beim „ausrollen“ lassen immer die Kupplung ziehen.

At nights we ride through mansions of glory in suicide machines.

Was du hier geschrieben hast gilt für Graugusszylinder.
Der Mallossi 210 hat eine Nikasillaufbahn. Daher ist es nicht nötig diesen so lange einzufahren. Maximal 100km sind nötig.