Drehzahlproblem bei Leerlauf

Liebe Spezialisten,

wenn ich bei meiner PK80 in den Leerlauf schalte und das Gas wegnehme, dann geht die Drehzahl manchmal (nach längerer Fahrt) nicht runter. Erst wenn ich den Choke ziehe, beruhigt der Motor sich wieder.

Liegt das am Vergaser? Was ist da zu machen?

Ist ziemlich unangenehm, wenn vor einer Ampel der Motor anfängt, die Drehzahl aufzuschaukeln.

Bitte Ratschläge nicht in allzu hartem Vespa-Slang. Bin Anfänger in dem Geschäft.

Mit besten Grüßen aus Tübingen
Kluas Sonnleitner
(evtl. Nachricht an [email protected] DANKE!)

Lieber Markus,

mechanische Probleme (klemmender Gaszug/Gasschieber, falsches Standgas) habe ich eigentlich keine.

Vielleicht habe ich mich bei dn Wort ‚Choke‘ falsch ausgedrückt: Ich meine den Starterzug (d.h. den Zug neben dem Benzinhahn, den man bein Starten ziehtund dann wieder reindrückt. )

Eine PK80 fährt doch mit einem festen 1:50 Gemisch und da kann durch Ziehen des Starterzuges doch kaum(?) das Verhältnis geändert werden.

Also nochmal: Nach längerem Fahren und Gaswegnahme geht die Motordrehzahl nicht runter (schaukelt sich meist noch auf). Erst wenn ich den Starterzug ziehe, beruhigt sich der Motor wieder.

Vielen Dank für Deine Mühe
Klaus Sonnleitner aus Tübingen

Eieieiei, da bringen wir wiedermal was durcheinander mal generell zu den Begriffen:

  1. Die Mischung das ist das mit dem Öl und Benzin also 1:50
  2. Das Gemisch wird aus der obengenannten Mischung zusammen mit Luft gebildet und ist verantwortlich dafür ob der Motor zu fett oder zu mager läuft.

So, daß mal zu den Begrifflichkeiten, die von dir beschriebenen Syntome sind Typisch für einen Motor der Falschluft zieht. Falschluft deshalb weil die Luft nicht durch den Vergaser kommt sondern durch irgendeine kaputte Dichtung (Simmerring Kupplungs oder Lima seite, Vergaserwanne oder Vergaser) Durch die Falschluft erhält dein Motor mehr Luft und das Gemisch magert ab, da die Luft ja am Vergaser vorbei geht. Nur deshalb dreht der Motor ohne Last (Leerlauf) höher. Warum führt jetzt zu weit aber tut auch nix zur Sache.

Warum verschwindet der Effekt bei gezogenem Choke??

Ganz einfach, die Aufgabe des Chokes ist das Gemisch sehr stark anzufetten (also viel Benzin zu wenig Luft), damit der Motor besser anspringt wenn er kalt ist. Wenn du jetzt bei einem Motor der Falschluft zieht den Choke betätigst, verfettest du ja das zu magere Gemisch und in der Summe stimmt es wieder halbwegs weshalb die Drehzahl wieder Sinkt.

Nachfolgend ist noch zu erwähnen daß zu mager eingestellte Motoren zu heiße Temperaturen erreichen und deshalb solltest du das Problem möglichst schnell beheben um nicht einen Klemmer zu riskieren.

Liebe Freunde,

bin ja fast erschlagen von der Menge der Tipps. O.K. werde mal allen Anregungen nachgehen.
Mechanische Mängel kann ich wohl selber überprüfen. Das FalschLuftZiehen ist mir (als Laien) wohl das unangenehmste, weil man nie weiß, wo es hapert.

Zunächst mal vielen Dank, werde das Wochenende unter den Roller liegend verbringen.

Mit besten Grüßen aus Tübingen
Klaus Sonnleitner

könnte es sein, dass dein gasschieber nicht zu macht, weil der gaszug irgend wo hängt?

weil durch den choke gibst du dem motor ja mehr öl, was er nicht mag, und deswegen geht er runter mit der drehzahl.

is nur nach längeren fahrten oder immer? dann standgas einstellen…

mfg markus[:bounce:]

Becks bleibt Becks und Blech bleibt Blech!

Kulusimmerring = Kupplungsdichtring.Er dichtet den Kurbelwellraum ab!

Wenn du denn Kupplunszug verfolgst kommst du hinten radseitig zu Kupplungdeckel.Oben drauf sitzt ein Kupferpilz und das ist die entlüftung!

ach ja!der JKnopf neben dem Benzinhahn ist der choke!

@4live
Das glaubst du doch selbst nicht oder?Wo soll der Motor mehr Öl herbekommen wenn du den choke ziehst?[?[]

Du wirst sicher einen defekten Kulusimmering haben.Der Motor zieht Nebenluft und läuft zu Mager was deine Leerlaufdrehzahl anhebt.Wenn du nun den Choke ziehst wird das Gemisch angefettet und die Drehzahl sinkt.Du wirst dir auf Dauer den Motor kaputt fahren.

Zieh einen Luftballon über die Entlüftungsschraube am Kuludeckel,bläst er sich beim Gasgeben auf weist du das er hin ist!

probier das erstmal und dann schreib wies gelaufen ist![;)]

Lieber PXFahrer,

Dank für Deine Antwort.

Ich denke, dass ich mich mit dem Wort ‚Choke‘ vielleicht falsch ausgedrückt habe: Ich meine den Starterzug neben den Benzinhahn. (Bei einer PK80 kann man ja das Mischungsverhältnis nicht ändern - andere Modelle haben, glaube ich, einen Extra-Öltank).

Der Motor arbeitet normal, aber nach längerem Fahren geht er bei Gaswgnahme oft nicht mit der Drehzahl runter und beruhigt sich nur, wenn ich den Startzug ziehe.

Was ist ein Kulusimmering und eine Entlüftungsschraube? Ich will Deinen Tipps schon nachgehen.

Mit besten Grüßen aus Tübingen
Klaus Sonnleitner

Was ist denn das?? Falschluft einfach mit ner zu fetten Vergasereinstellung kompensieren… nana, das is wohl nicht das gelbe vom Ei! So geht wenns nicht der Originalzylinder is der teure TuningSatz früher oder später - wohl eher früher - über den Jordan.

Gruß Tom

es muss nicht immer an der falschluft liegen .
in meinem fall hat sich einfach die gemischeinstellung fürs
standgas wegen den vibrationen verstellt .
das hat den gleichen effekt wenns dumm läuft .

ich denk dass es am vergaser liegt .
hatte das problem auch und konnte es durch die leerlaufgemischschraube und das standgas kompensieren .

Sers,
laß mal das Getriebeöl ab und schnüffel dran, wenns nach Sprit riecht, ne komische Farbe hat oder relativ dunn ist, ist der KuluSiri hin!
Und aus der Ferne ists sicher Falschluft.
Ist der Vergaser richtig fest oder eher locker? Siffts unter der Vergaserwanne raus?

@Killer
Was ist denn das?? Falschluft einfach mit ner zu fetten Vergasereinstellung kompensieren… nana, das is wohl nicht das gelbe vom Ei! So geht wenns nicht der Originalzylinder is der teure TuningSatz früher oder später - wohl eher früher - über den Jordan.

Gruß Tom