Der wohl kleinste Drehschieberzweitakter

für wartungsarbeiten braucht man da eine pinzette…

also meine 25 jahre alten OS sind die besten, zuverlässig, langlebig, billig und kultig
geiler sound (einkammerdämpfer und weder luftfuilter noch ansauggeräuschdämpfer)

beim cox kann man die glühkerze net wechseln sondern nur den kopf und der kostet
so ne kerze verreckt öfters mal
auserdem ist der tank zu klein und es ist kein drosselvergaser
unfliegbar

meinst du die diesel oder die cox? cox weis ich net aber diesel giebts noch neu aus england (so ca 70 pfund plus versand)
(für alle unbedarften: das auf m bild ist einer, aber ein alter, erkennt man an der kompressionsschraube)

läuft mit äther 20%
petroleum und 55%
rizinus 25%

cox ist trotzdem voll der scheis in der gröse dann noch lieber nen diesel und ab 1.8 ccm nen OS

das andere ist ja ein modellmotor, der braucht anderen sprit und hat ne mords leistungsausbeute

was wir fliegen sind auch alles vollmodulare eigenkonstruktionen von unserem lehrer (Bernhard Kaburek), da kann man Motor, fläche, Leitwerk und tank tauschen, also auf einem rumpf hat man dann trainer, combat und raicer, ist schon geil so ein rasputin
hab noch nen segler (1.70 m und 480 g) und nen motortrainer von conrad (1,40 m und 1,6 kg, die bleiente)

fast schon geil, aber ich brauch servos, querruder, höhenruder, seitenruder, motorkontrolle, scale,…

AIRCOMBAT