Datum in Papiere PK 50 XL Bj: 88 Bitte helfen !!!

Hallo!
Ich habe mir die Tage eine PK 50 XL gekauft doch leider nur mit Unbedenklichkeitsbescheinigung.Nun habe ich mir bei ebay so ein Blanko gekauft und wollte nun alles eintragen.Nun möchte ich gerne wissen,was ich bei AUGSBURG, den … eintragen soll.
Der Roller ist laut Vorbesitzer von 1988 und hat die Fg.-Nr.: V5X3T0153XXX

Ich würde mich freuen,wenn jemand mal in seine Papiere schaut und mir das Datum schickt.Dann könnte ich den Roller morgen anmelden JUHU !!!

Gruß Sven

Hy Sven

Piaggio hat einen Computer, da sind erstens die ABE s für alle Modelle gespeichert und zweitens auch die Fahrgestellnummern der Roller die von Piaggio in Deutschland verkauft wurden.

wenn ich jetzt also für einen Roller die ABE nachbestelle, steht darin genau das Datum an dem der Roller von Piaggio Deutschland an den Händler ausgeliefert wurde und die ursprüngliche ABE ausgestellt wurde.

also brauchts nur ein paar Mausklicks und dann kommt noch ein roter Stempel „Zweitschrift“ rein… fertig

der Haken an der Sache ist: wenn der Roller aus nem anderen Land stammt also z.B aus Italien oder Österreich mitgebracht wurde spielen die bei Piaggio Deutschland nicht mit.

dann bleibt nur Tüv Abnahme, wobei Kopie einer BE als Arbeitserleichterung von den meisten Prüfern gern gesehen wird.
is auch billiger so…TÜ Hessen 33,18€
wenn der Prüfer erst langwierig die technischen Daten raussuchen muß können auch mal an die 100€ anfallen

es gab Zeiten, da hätte ich nen Nebenwohnsitz unter der Tüv Adresse eintragen können…sooo viel Zeit hab ich da zugebracht.

Rita

PS aus welcher Ecke von Deutschland kommste eigentlich

Hallo,
Also dein Blanko BE kannst du dir in dein Fotoalbum kleben. Die BE´s sind nur zum sammeln, sonst nichts.

Wenn dein Roller schon mal in Deutschland angemeldet war, kannst du dir bei deinem Piaggio Händler mit deiner Unbedenklichkeitsbescheinigung eine Zweitschrift anfordern. Mit dem musst du zur Zulassungsstelle.

Wenn der Roller nicht in Deutschland angemeldet war, musst der Tüv eine Vollabnahme machen. Mit dem Gutachten musst du auch zur Zulassung und die stellen dir eine neue BE bzw. eine Zulassungsbescheinigung Teil 1 aus.

Alles andere ist quatsch.

Daten wie Bj. usw. findest du unter www.scooterhelp.com.

Gruß

Hallo Sven

bei der Anmeldung für die Versicherung gab es auch keine Probleme

ist kein Wunder. Der Versicherungsvertreter hat nur seinen Umsatz im Blick. Daß Du für ein Versicherungskennzeichen bezahlt hast, obwohl Du mangels GÜLTIGER Betriebserlaubnis unter Umständen keinen Versicherungsschutz hast, läßt den sicher kalt.

Was Du ersteigert hast ist die Kopie einer Betriebserlaubnis einer anderen PK50 XL.Der Verkäufer hat beim Kopieren das Datum und die Fahrgestellnummer verschwinden lassen.

Was der Tüv prüfer damit LEGAL hätte tun können wäre gewesen, diesen Zettel aus „Spickzettel“ zu nehmen, die technischen Daten abschreiben und Dir eine Einzelbetriebserlaubnis ausstellen (33,18€)

Eine Zweitausfertigung der Allgemeinen Betriebserlaubnis DARF nur der Hersteller oder der Importeur ausstellen.

mich würde mal interessieren, wieviel Du für diesen „Zettel“ bezahlt hast???

MMMMMMMM Jetzt frage ich mich nur,wo Piaggio die Nummer einträgt wenn die neue Papier ausstellen, wenn es ja keine Blankos gibt ???
Piaggio wird bestimmt nicht immer und immer wieder eine neue ABE ausdrucken ( Blankos werden da gelagert ) und wenn die das Teil auch ausdrucken würden ist es ein BLANKO !!!

Aber was Du geschrieben hast ist schon alles richtig und Du hast recht,dass es verboten ist DU DU DU !!!
So wie es aussieht hast Du ja auch neue Papiere beantragt und bekommen.Dann schau mal bitte im Innenteil unter A nach !!! Da steht alles drin was mir auch der Tüv-Prüfer gesagt hat.

SO WERDE MORGEN ERSTMAL NACH PIAGGIO FAHREN UND NEUE PAPIERE BEANTRAGEN !!![:D]

Du hast Dir bei Ebay eine Blanko Betriebserlaubnis gekauft???

Es gibt von Piaggio KEINE Blanko Papiere!!!

also hat dich jemand mit ner gelungenen Fälschung abgezockt.

wenn Du diese getürkte Betriebseraubnis ausfüllst ist das Urkundenfälschung.

wenn Du einen korrekten Eigentumsnachweis für den Roller hast kannst Du im nächsten Piaggio Center vorbeischauen, Antrag für neue Betriebserlaubnis ausfüllen, diesen von der zuständigen
Zulassungsstelle abstempeln lassen und an Piaggio schicken.

die neue und LEGALE Betriebserlaubnis kostet dann zwischen 40 und 50€

poste doch mal den Link auf diese Ebay Auktion

Diese Blanko-ABE Zettel werden bei ebay ab 9,90€ angeboten, sind Kopien und damit Illegal!
Notiere Deine Fahrgestell Nr. geh zum Piaggio-Händler usw … siehe Rita!
Ich hatte mir meine 50N Betriebserlaubnis Kopiert (weil ich den orginalen geil speckigen Wisch nicht weiter strapazieren wollte), bin angehalten worden und dann kamen die Herren Polizei erstmal mit zu mir nach Hause um die Orginalpapiere einzusehen!
Die waren mit Kopien überhaupt nicht zufrieden (das ist aber wieder Glücks.- bzw Pechsache weil ein Kumpel von meinem Bruder dessen Vater Freund wurde total betrunken angehalten und die ham nix gemerkt!!![:D] )
Fahre aber immernoch mit Kopie weil das Orginal mittlerweile fast unleserlich ist!

.Es ist das gleiche,was ein Händler bestellt,wenn man da einen Ersatz bestellt.Der Händler bekommt auch nichts anderes geliefert. Er trägt dann nur die Fahrgestellnummer usw ein und verlangt richtig Kohle dafür.

stimmt nicht!!! wie ich schon geschrieben hatte gibt es von Piaggio keine BLANKO Papiere.
der Händler bestellt die neue Betrieberlaubnis unter Angabe Deiner Fahrgestellnummer.
Piaggio liefert dann eine Zweitausfertigung der Papiere, die der Roller ursprünglich hatte. MIT FAHRGESTELLNUMMER!!!

wenn der Händler wesentlich mehr als 50€ will, frag halt mal, wieviel bei Ihm ne Schachtel Aspirin kostet. (Apotheke)

Warum soll ich mir das Leben schwer und teuer machen !?

weils nur so legal ist
wenn Du bisher mit so illegalen Papieren rumgefahren bist ohne Probleme zu bekommen, haste schlicht und einfach viel Glück gehabt. (oder die Trachtengruppe grün-weiß hat in eurer Gegend null Ahnung) ;D [;)] [;)]

Ich hab nicht beim Tüv gearbeitet, ich war immer mit Kundenrollern oder eigenen dort, gelegentlich auch mal mit nem
Eigenbau, wo ich dann als Hersteller in den Papieren stand.

Übrigens hab ich mit Sicherheit mehr Roller importiert als Du, das dürfte deutlich im dreistelligen Bereich liegen. :wink:

die älteren Betriebserlaubnisse (buntes Papier, einmal gefaltet)
wurden meist beim damaligen Improteur (VESPA GmbH) mit Kuli ausgefüllt

die neueren (weißes Papier,2mal gefaltet) vom neuen Importeur
(Piaggio Deutschland GmbH) komplett ausgedruckt incl. Ausstellungsdatum und Fahrgestellnummer.

bis vor einiger Zeit stand als Datum das Ausstellungsdatum der Zweitschrift drin (ich hab z.B. ne PK von 84 mit BE von 9[H]

jetzt wirds halt mit dem Ausstellungsdatum der ursprünglichen ABE ausgedruckt

Rita

PS Deine PK ist wirklich von Anfang 88 oder evtl Ende 87
ich hab eine V5X3T167xxx vom März 88

@ Rita

Hallo!
Was ich ersteigert habe ist eine Kopie PK50 XL Betriebserlaubnis. Es sind keine Daten eingetragen,wie Fahrgestellnummer.Diese Kopie muß nur als Zweitausfertigung gekennzeichnet sein,wie es auch im Original steht.Desweiteren habe ich ja auch noch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung.Aber um sicher zu gehen,habe ich den Roller + Papiere (Kopie) beim Tüv vorgeführt und der Prüfer sagte,dass es Quatsch sei diese Papiere abzustempeln,aber wenn es mein Wunsch ist,wäre es kein Problem.Er hat es so abgestempelt und bei der Anmeldung für die Versicherung gab es auch keine Probleme.

Gruß Sven

Hallo!
Also in der Kopie wurde nichts gelöscht oder so.Es ist eine Kopie von ORIGINAL VESPA BZW PIAGGIO PK 50 Papieren als Blanko.Es ist das gleiche,was ein Händler bestellt,wenn man da einen Ersatz bestellt.Der Händler bekommt auch nichts anderes geliefert. Er trägt dann nur die Fahrgestellnummer usw ein und verlangt richtig Kohle dafür.Und natürlich dauert es auch ein par Tage.So habe ich alles in 2 Tagen fertig gehabt.
Und wenn der Tüv-Prüfer seinen Segen gegeben hat sehe ich da kein Problem drin und es ist mir dann auch alles egal.
Es ist ja auch nicht das erste mal in 14 Jahren Vespazeit,dass ich mit so Papieren rumfahre und es hat noch nie Ärger damit gegeben.
Alle Roller,die ich kaufe oder aus Italien / Österreich importiere ( 50 er ) bekommen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung und eine Kopie (Deutsche ABE) und es hat noch nie Probleme gegeben

Wichtig ist immer nur,dass eine Unbedenklichkeitsbescheinigung dabei ist mit Antrag auf Ausstellung der ABE nach § 20 oder 21 oder 19.2.
Naja und eine ABE oder Betriebserlaubnis für eine 50er hat der Tüv bei mir noch nie ausgestellt ( Weil Du geschrieben hast als Vorlage verwenden) .Würde mich aber mal interessieren wie so ein Teil aussieht (Fahrzeugbrief/Schein ) ??? Was sagt dann die Versicherung dazu wenn du soetwas vorlegst und willst ein 50er Schild haben ?

Hast Du damit Probleme gehabt wegen neue Papiere oder so ? Warum soll ich mir das Leben schwer und teuer machen !?

Wenn Du wissen willst was soetwas kostet einfach mal bei ebay suchen unter PK 50 Betriebserlaubnis

Ja das mit den Fg Nummern und ausstellung der ABE kann ja gut sein.Aber warum haben fast alle Modelle einen Eintrag mit Kugelschreiber oder mit Schreibmaschine wenn es nur ein Mausklick ist ???

Naja beim Tüv arbeiten oder X Jahre erfahrung mit Vespa Import oder Export da sind schon unterschiede.

Würde mich mal interessieren,wer hier alles eine Zweitschrift mit Stempel und Kugelschreibereintrag hat … ???Oder ein Original wo die Fg-Nummer vom PC bei Piaggio erstellt wurde .

Ich habe 2 Kollegen die haben eine PK von 1990/1986 ganz neu gekauft und die haben auch nur einen Eintrag mit Kugelschreiber und es sind die Erstbesitzer. Soviel zum Thema Computer usw.