Dämpfer nachdämmen - Anleitung?

So Leute,

hab mich jetzt endlich entschlossen meinen schwulen JL Enddämpfer nachzudämmen.

Nur leider hab ich bis jetzt noch keine Ahnung wie man das am geschicktetsten anstellt. Rausfinden kann man sowas immer, aber Time is Money!

Also: Welche Nieten aufbohren, wie stopfen, auf was achten? Muss hier doch ein paar Spezialisten geben![:P]

Man dankt!

Gruss Pintgesicht

Naja so „leise“ wie vorher wird er hoffentlich wieder!

Aber wo ist der Anfang vom Dämpfer? Du meinst schon die Stelle wo der Dämpfer an das Resonanzrohr angenietet ist und NICHT die Endkappe vom Dämpfer?

Gruss Pintgesicht

ich denke schon das er die endkappe meint.
denn ein dämpferrohr was mit va-wolle umwickelt ist wieder sauber in den körper zu bekommen…
ausserdem kann man dann mit meht gefühl nachdämmen und nur mal die kappe draufstecken und ne test runde fahren oder das pohn-o-meterg dran zu halten.
aber wirkich leiser wird er dadurch nicht, erst durch maßnahmen im dämpfer selbst ändert man die geräusche…

Noch mal was …

Hab selber mal große Probl. mit meinen alten PM gehabt ( Zu laut )

Nach langen rumfummeln hab ich mir nen neuen Dämpfer von Giranelli besort um ~ 90 Dm .

Das hatte Sinn !! Keinen Leistungsverlust und leiser ist sie auch geworden .

Der Dämfer ist aber um gute 10 cm länger als der Oig.

Mfg Michi

Die Wölbung des Siebs hat einen anderen Grund, wenn du mich fragst: Dass es nicht selber anfängt zu schwingen und somit den Krach noch als passive Membran vergrössert.

ich werd mir so ein Teil auf jeden Fall mal probeweise basteln und es hinten hin machen! Wenns was war informier ich dich.

Zum neuen Dämpfer: Passt der in die Fassung vom JL, bzw. gibt es Dämpfer die in die Fassung vom JL passen?

Hab ich mir nämlich auch schon mal überlegt. Kostet 150 Eier: Aprilia-Dämpfer mit anderer Grundplatte hinschweissen.

Gruss Pintgesicht

Nee, is nicht fürn TÜV, von dem hab ich noch nen Konus zum Ruhigstellen. Vom Eintragen damals.

Hey 2Stroke, das ist es genau was mich schon seit Ewigkeiten ankotzt: Kein Schwein kann mir sagen warum der eine Dämpfer vom einen Hersteller lauter und der andere leiser ist. Wie du schon sagst, Konstruktion IM Dämpfer…
Kannst du mich mal aufklären? Ich möcht halt ohne Stress mit Anwohnern und Bullerei fahren, und wenns geht meine Leistung behalten.

Aber fürs erste bin ich schon zufrieden wenn das Teil wieder so „leise“ wird wie es am Anfang war. Daher nachstopfen.

Gruss Pintgesicht

Hallo Zusammen,
also ich hätte meinen Auspuff auch manchmal gerne etwas leiser, aber nachstopfen bringt da nicht wirklich was! Man kann zwar von einem eher blechernem Sound zu einem etwas satteren Ton kommen, aber das ist auch alles!
Das Hauptproblem an den Dämpfern ist, daß sie streng genommen gar keine Dämpfer sind- zumindest nicht wenn man jetzt an einen Endtopf vom Auto denkt. Die Auspuffanlagen sind so laut weil die Druck- und damit auch die Schallwellen eigentlich ja völlig ungehindert geradeaus ins freie strömen können, die Dämmwolle dämpft hauptsächlich nur den Körperschall! Denn man überlege sich mal folgendes wir seien jetzt ein Luftteilchen, das föllig überhitzt mit einem Affenzahn aus dem Zylinder kommt, die Hürde mit dem Konus und Gegenkonus nimmt, den Eingang in das Endrohr findet und dann im Endrohr, noch mehrere 100km/h schnell, 10cm vor dem Ausgang im direkten Anflug auf das Tageslicht machen wir apruppt eine 90° Kurve huschen durch eines der vielen Löcher im Endrohr und entspannen uns in der Dämmwolle. Nicht sehr wahrscheinlich, oder??
Natürlich ist das jetzt etwas pesimistisch dargestellt aber viel bringt so ein Dämpfer wirklich nicht, kannst du ja mal ausprobieren, stecke mal ein dünnes Rohrstück in deinen Auspuff, das die Locher im Endrohr zudeckt und du wirst hören was ich meine!

Jetzt die Abhilfen: Als erstes brauchen wir einen Raum in dem sich die Luft beruhigen kann, und den sie möglichst nicht
auf direktem Weg verlassen kann. Also man könnte z.B. das gelochte Rohr kurz nach dem Eintritt in den Dämpfer absägen, und eines mit einem wesentlich größerem Durchmesser Anschweißen und dann kurz vor dem Endstück des Dämpfers wieder auf den alten Durchmesser reduzieren.
Jetzt nochmal die Geschichte mit dem Luftteilchen:
Unser Luftteilchen tritt jetzt also wieder in das Endrohr ein und wie alle Luftteilchen die nicht in der Rohrmitte sitzten freuen wir uns über den größeren Durchmesser und fliegen in einem schrägen Winkel weiter, doch plötzlich wird das Rohr wieder enger, da wir jetzt aber weiter außen sind als beim Eintritt, prallen wir mit vollem Speed gegen den gelochten Ring zwischen den beiden Rohren unser Nebenflieger, hat eines der Löcher getroffen und entspannt sich in der Dämmwolle, wir werden aber reflektiert sausen noch etwas im Dämpfer rum, aber nachdem wir uns etwas beruhigt haben, finden wir den Weg nach draußen!

Je größer das Durchmesser Verhältnis ist, desto besser Dämpft so ein Topf- denn das ist jetzt wirklich einer.
Nur ob sich das im sinnvollen Maße mit den gegebenen Platzverhältnissen basteln läßt kann ich dir auch nicht sagen, ich hätte das ja gerne mal ausprobiert aber mein SIP-Performance ist mir a) zu teuer und b) habe ich keinen Schweißbrutzler

Genug geschwafelt probierts wenn ihr wollt, aber ich übernehme Keine Garantie für evtl. Leistungseinbußen!

__

Wenn´s nur für´n TÜV oder Grün-Weiss ist, dann ne Buchse drehen lassen die hinten in den Endschalldämpfer reinpasst. Am besten in diese Buchse ein 10 -12 mm Durchgangsloch, dann noch ein Gewinde reinschneiden, erleichtert das Entfernen erheblich.
Ausendurchmesser konisch, hilft beim „Einführen“ Grins…
Bestellungen für VA-Buchsen werden gerne entgegengenommen. K.A. was die kosten ,aber kann u.U. mal meinen Kollegen befragen.

Bei den Nieten kannst ja eh nicht aus (Nimm die am anfang vom Dämper)

Zum stopfen würde ich mir die Dämmwolle von Polini besorgen .
Nicht zu dicht stopfen da sonst die Abgase nicht in deinen Dämper können und dann ist er noch lauter.

Ps.:bei mir ist er nur geringfügig leiser geworden
mfg michi

Ich hab schon auch nen Haufen Ideen wie sich das Tierchen leiser machen liesse, es ist halt nur die Frage ob mir damit nicht meine Leistung zum Arsch geht.

Eine Anregung: KTM verbaut für so nen Tuningendtopf ein gewölbtes Sieb am Endrohr als dB-Killer. Angeblich nur geringe Leistungseinbussen. Werd ich mal ausprobieren wenn ich Zeit hab.

Gruss Pintgesicht

@Pintgesicht
ein gewölbtes Sieb ist aber auch nichts anderes als eine Reduzierhülse denn da verengt sich auch der Querschnitt des Endrohres du hast dann nämlich nur noch die Löcher im Sieb als Auslaßquerschnitt. Die Funktion eines solchen Siebes ist aber klar, denn die Schallwellen werden vom Sieb reflektiert aber die Luft kommt ganz gut durch. Wenn du also ein Sieb einbaust, vergrößere den Durchmesser des Endstücks um eine Reduzierung zu verhindern. Daß das Sieb gewölbt ist, hat den Sinnzu verhindern, daß eine reflektierte Druckwelle zurück in den Auspuff läuft und dessen Charakteristik nachteilig ändert.
Wenn du eine gute Lösung gefunden hast würde mich da auch interessieren! Also Posten!
Viel Spaß beim basteln
Millord