Custom TopTen

ok, einige von Euch werden dies ziemlich scheiße finden - aber was solls.

Ich habe in letzter Zeit und beim surfen im Internet so einige Sachen gesehen, die wirklich schauerlich sind. Um dem Vorwurf, das ist ja Geschmackssache vorzubeugen, hier eine grobe Analyse von Customising.

  1. Der Akt des Customisings erhöht, oder unterstreicht das Design der Fahrzeuges (ja, auch die Designer bei Piaggio sind Profis). Darunter fallen so elegante Dinge, wie Entfernen der Schweissnähte, ändern der Lackierung, oder Anbringen von anderen Lampen, Monoschlitzrohren,… Im Prinzip ist das gefährliches Terrain. Schnell werden aus der Idee mit Monoschitzrohren Roller, die vor Stoßstangengewimmel kaum vorankommen.
  2. Der Akt des Customisings zielt auf eine komplett neue Design-idee. Das geht los mit Tank zwischen den Beinen und endet mit Total-Umbauten, die eher an Harleys, oder Rennmaschinen erinnern. Hier ist es schwierig ein gelungenes Gesamtkunstwerk und kein Stückwerk zu kreieren.

Hier meine Top Ten schauerlicher Roller SchnickSchnacks:
10. Topcase-koffer Overkill (nur noch selten heutzutage, aber ein Roller ist keine Goldwing)
9. Kotflügel und Backen andersfarbig (geklaut, oder wie)
8. Kotflügel und Backen verchromt (viel hilft viel? - Chrom kommt am besten sparsam eingesetzt)
7. Sturzbügel (Angst vor’m Umfallen?)
6. Höckersitzbänke (…sind 80er)
5. aufgeklebte Paintings (etweder man hat Airbrush, oder man läßt es)
4. Sportsitzbänke (sind nur stylish, wenn der Rest dazu passt)
3. Spiegel-Wald (lets face it - Ace’ GS ist über die Klippen gegangen-Mod ist tot)
2. Frontblech Cutdown (meist nicht ordentlich gemacht (ohne neue Sicke), meist schlechte Form, meist mehr gewollt als gekonnt)

Und das, wie ich finde schlimmste verbrechen an Rollern:

  1. Riffelblech (wieso soll ein Roller aussehen, wie die der Boden des Kühlraums einer Großküche?)

hi, chrom kann auch nicht schaden wenn man die sixties wiederbeleben möchte. wenn der rest passt kanns schon nett sein.
ciao

solange der roller verkehrssicher bleibt soll jeder selbst entscheiden was für ihn schön ist. selber bevorzuge ich das orginal outfit, aber verbesserungen wie z.b. riffelblech oder anderes rücklicht, why not? schaut euch mal japanische fanpages an, die schrauben 20-50 spiegel an ihre px’en, sehn wie nen waihnachtsbaum aus, aber wenns ihnen gefällt. hab eigentlich nur was gegen unterbodenbeleuchtung, vor allem wenn sie während der fahrt eingeschaltet sind.

gruß mopedkerl

Hey, Riffelblech ist kein Schnickschnack! Fahr mal mit und ohne in Schräglage und ordentlich schnell über Bodenwellen, dann merkst auch warum!!

Wirklich schön find ichs aber trotzdem nicht…

mein 11. „schraub-mich-bloss-niemals-an-die-vespe“-punkt wären noch die windschutzschilde und ähnliches gebamsel (wind- und regenschutz für hände und beine).
ausser man ist 74 jahre alt und hat probleme mit der prostata… :wink:
ralleratata

was ist los mit euch, hat schon mal einer nachgedacht wie das aussieht - ohne die individualisten??? lauter schnickschnack vespen oder wie oder was?

sind es nicht die eigentümlichen spielerein die am meisten zum diskutieren und fachsimpeln anregen? und wer hat das monopol
zu entscheiden was gut und was schlecht ist. ich persönlich besitze alle varianten - sprich von der wirklich bis ins letzte oginoolen vespa bis hin zur PV rahmen mit:180SSLK-PX MYGabel - seitenvergaser - cut down - umschweiß heck- RiBlech - spoiler und UBB und sonsitgem schwachsinn. ich kann nur sagen
„ist es nicht der spass an der freude“ der uns alle auszeichnet?!?

nix für ungut - will keinem ans bein pinkeln - aber muss ich auch los werden, da wäre nur noch eins, ist das mit den grünen männchen jetzt verifiziert oder noch nicht…

schöne tage

Jetzt wo ich mir wieder Gedanken mache wie und was ich bezüglich Riffelbleche tun werde, sind mir noch ein paar Ideen gekommen.
Wie zum Beispiel wäre es mit Kunstrasen, oder Fliesen?Linoleum?
Eine andere Idee ist Riptape vom Skateboard! Das wäre nicht schlecht, in der Mitte am Kanal V4A und außen Riptape, schön in Form geschnitten.
Ich glaube das wäre nicht übel.

Gruß Cut

Ich finde Riffelblech verschandelt ernsthaft jeden Roller. Und wenn man sich von dieser naheliegenden Lösung (…ach guck mal, die gibt es ja schon fetig zu kaufen…) verabschiedet, dann fällt eienem sicher auch was ein. gummimatten sind tatsächlich problematisch. Unter den Matten ist ja auch immer feucht. Ich habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt die Trittbrettleisten zu verchromen, dass müsste doch eigentlich ganz gut aussehen (habe ich jedenfalls noch nicht gesehen).

Scheisse - die Unterbodenbeleuchtung hatte ich vergessen. Das ist natürlich eigentlich das Albernste, was man machen kann (hihi). Außer naturlich man fährt einen echten Caddilac Eldorado Lowrider mit verchromtem Differntial.

Jungs geht euch doch nicht immer gleich an die Gurgel.
Jeder hat das recht alles mit seinem Roller zu machen.
Jedenfalls solange es TÜV ist.
Aber wer seinen ROller in 7 verschiedenen Farben und mit Topcase fahren will soll es tun.

Ach nochwas das mit dem Riptape sieht gut aus ich kenne einen der hat das auf ne px gemacht.
Hat was.

Ich weis stamme aus ner anderen Abteilung aber ich stehe auf Carbon desto mehr desto besser ![:rotate:]

hmm, ob mir deshalb „Nur noch 60 Sekunden“ besser gefallen hat?!?

entweder lags am Ford Mustang gt 500 shelby [:lickout:]

oder aber an Angelina Jolie, keine Ahnung, die Musik bei „nur noch 60 Sekunden“ war auch eindeutig besser, Handlung ham beide zuwenig, aber wenigstens der Rest sollte stimmen!

„nur noch 60 Sekunden“ war auch schlecht.
Leider sind die Filme heute fast alle nur noch wie „Fast Food“, schnell essen und vergessen.

Habt Ihr schon „8mile“ gesehen, dieser kleine Drecksack soll sich ja ganz schön angestrengt haben.

Gruß Cut

RIFFELBLECH IST GUT

VESPA RULEZ

@Schnickschnack,Yo, Taunus, gutes Auto, meine Freundin hat sich einen Manta A zugelegt, 30 Jahre alt, auch gutes Auto.
Und vor allem noch richtig Material, aber von mir aus soll jeder fahren was er will.Wie der Herr so das …!

Haha - ich habe noch jede Art von „Carbon-look“ vergessen. Vor allem wenn es sich um Fake-Carbon handelt, also Folie, die man dann irgendwo dran-pappt, dann schlägt das in Lächerlichkeit fast die Unterbodenbeleuchtung.

@Alter Hase

…mal sehen, ob ich ein Bild finde…

Ah ja, da ist es:

Ein extremer cut-down. No-engine Gewichtstuning. Riffelblech (ok ich geb’s zu). Custom Kotflügel. Breitreifen 50/6, etc…

@CutmastaK: Ich würde mir nicht erzählen lassen wie mein Roller auszusehen hat! Wenn du Riffelblech draufmachen willst, dann mach es.

Und @schnickschnack-verchromt Über Geschmack kann man sich streiten bis man Haare auf den Zähnen kriegt. Mein Roller HAT verchromte Seitenbacken+Sturzbügel und nen schönen verchromten Jaguar auf dem vorderen Kotflügel (Riffelblech nicht zu vergessen) und ist schwarz lackiert. Sieht scheiße aus? Kannste gerne bei mir in Essen vorbeikommen und nachkucken. OK Riffelblech muss sauber sein sonst sieht es echt scheiße aus.
Thema Unterbodenbeleuchtung: Schon mal The fast and the furious gesehen? Da kannste dir mal n paar Ideen holen - vor allem wenn man häufig nachts fährt ist’s ne Überlegung wert.
Lass dir ruhig die Trittbleche verchromen - du könntest sie aber auch gleich mit Wasser übergießen und vereisen lassen. Der Grip ist sicher der selbe.
Übrigens: Ich finde du solltest nicht so spießig sein und - du wirst dies ziemlich scheiße finden aber was soll’s - das Maul hier nicht soweit aufreißen! [:shock2:] [:shock2:] [:shock2:]

Oh ja FunkFlex " The fast and the furious"!

Das ist ja wohl mit Abstand der lächerlichste Film des letzten Jahres überhaupt. Über die platte Story brauchen wir garnicht zu reden, aber die Karren… Allein dieses 4 Zylinder Gejaule, den ganzem Film durch. Ich war richtig froh, als dann doch endlich ein „richtiger“ Wagen mit BigBlock auftauchte, der auch einen ordentlichen Sound produzierte. Tut mir leid, aber diese tiefergelegten Plastikschüsseln mit Spoilergeschwür können eigentlich nur Golf/Polo/ 3erBMW oder Japan-freunde begeistern. Nicht das solche Autos keine Existenzberechtigung haben, aber als Projektionsfläche für automobile Fantasien sind sie ziemlich erbärmlich.

Wer einmal in einem 72er Dodge Charger gesessen hat und an der Ampel den BigBlock auf Touren gebracht hat, der kann ermessen, was ein richtig geiles Auto ist. Um so unverständlicher für mich, das so viele Leute irre viel Kohle in so ein Butter&Brot Auto wie den Golf stecken, wenn sie für gleiches Geld schon locker ein Muscle-Car, oder wenigstens ein Pony-Car hätten kaufen können (siehe: Mobile.de Werbung!).

So, nun ist bald Weihnachten und ich wünsche allen viele, viele Geschenke, sei es:

  • Neonröhren -für untern Roller zu schrauben (ahh fabelhaftes Deutsch!)
  • Carbon-look Folien
  • 1ne farbdose Felgensilber ausm Baumarkt
  • Riffelblech aus ner Großküchen-auflösung
    … oder nur Schnick Schnack verchromt…

also bevor ich mir bei fast&furios Ideen hole, fahre ich lieber zu toys are us und hole mir Ideen bei LEGO.
Außerdem ist der Film einfach nur schlecht.