Cosa 200 zündung?

Habe folgendes Problem mit einer Cosa 200 Bj. 88.
Wird sie gestartet dreht sie hoch, dann kann man ca. einen Kilometer fahren (geht sogar recht gut) bis Schluss ist als hätte ich die Zündung abgedreht.
Nach etwa 10 Minuten und 100 Startversuchen beginnt das selbe Spiel von vorne.
Bezinhahn und Vergaser wurden zunächst gereinigt dann getauscht, was keine Verbesserung brachte. Zündbox zu tauschen wurde ebenfalls probiert.
Am Vergaser habe ich schon alle Schrauben in sämtliche Richtungen probiert bin jetzt aber wieder bei Normaleinstellungen weil da das Problem nicht lag - so glaube ich zumindest.
Bin echt ratlos, kennt eventuell jemand diese Problematik oder weiß sonst was zu tun ist?
Forumsuche habe ich probiert und nix gefunden sollte das nicht stimmen bin ich auch für einen Link dankbar.

also am luftfilter kanns meiner meinung nach nicht liegen,klar wenn du ihn ab hast ist es laut wie sau,aber sie dreht deswegen nicht höher oder so!
(du meinst den schwarzen schlacuh zu vergaserwanne hin oder und den normalen luftfilter halt am vergaser?)

falschluft kommt in den meisten fällen von der vergaser dichtung (dort wo der vergaser draufgesetzt wird ) ,wenn das nicht richtig dicht ist,drehts hoch bis der arztz kommt,oder sie läuft gar nicht erst !

Gruß!

Zum Thema falschluft ist vielleicht zu erwähnen, dass der luftschlauch zum vorluftfiler, vorluftfilter und hauptluftfilter neu sind und bereits runtergebaut und neu montiert wurden.
Wo kann denn das Problem diesbezüglich noch liegen?

Oder einer von den Siris ist in den Fritten…
Oder sie ist am Kopf undicht…
Oder… oder… oder…

Wechsel mal die Dichtung am Gaser, guck unter die Zündgrundplatte ob da Öl und Sprit schwimmt und wechsle Mal das Getriebeöl. Wenn Du Siff unter ZGP oder Getribeöl mit Benzingeschmack hast, sind Deine Siris durch…

Chili

Moin, erstmal ein paar grundsätzliche Fragen: alles original? Wie sieht die Zündkerze aus? Wenn sie im Standgas hochdreht könnte es sein dass das Gemisch zu mager ist (Fremdluft/ Düsen verharzt) oder ganz einfach Gemsichregulierschraube zuweit reingedreht. Grundstellung ist erst ganz reindrehen und dann 1,5 - 2 Umdrehungen wieder raus. Zündkerze schonmal getauscht? Richtiger Wärmewert verbaut? Schonmal das Lüfterrad abgenommen? Wenn der Simmerring dort defekt sein sollte müßte da DEUTLICH Öl zu sehen sein. Kannst Du aber auch schon sehen wenn Du nur die LüRaabdeckung abnimmst.

Gruß

Micha

du meinst,wenn du sie startest,fängt sie an „voll“ hochzudrehen,und später geht sie wieder aus und schwer wieder an?

hört sich schwer nach falschluft an die sie zieht,wenn das der fall ist,was ich gerade beschrieben habe!