Bremsleuchte oder keine bei vespa 50 PK special

Hallo,

habe mir eine neue Rückleuchte gekauft (diese:https://www.sip-scootershop.com/de/products/rucklicht+siem+fur+vespa+125_56092200), aber noch nicht montiert.

Ist identisch mit der originalen von 1974 Baureihe V5B1T.

 

War bislang der Meinung ich habe keine Bremsleuchte, aber:

Wenn ich nun mit abgebauter Rückleuchte fahre und die Fußbremse drücke geht der Motor aus, keine Zündung mehr. Warum genau das so ist, ist die eine Frage, was das bedeutet die andere.

Irgendwie muss die Fußbremse was mit der Elektrik zu tun haben, sonst gäbe es ja diesen Effekt nicht, oder? Was ja dann höchstwahrscheinlich mit einer Bremsleuchte zusammenhängt.

Also habe ich eine? In der gekauften und der vorhandenen Leuchte sehe ich nicht was eine extra Bremsleuchte sein könnte.

Viele Grüße

Andreas

 

 

Dein Roller heisst Vespa 50 Special...PK ist eine andere Baureihe.

Bei der 50 Special ist der Effekt, dass beim Bremsen der Motor ausgeht, wenn die Bremslichtbirne defekt ist oder fehlt oder es hier Masseprobleme gibt, bekannt.

Wenn du das Bremslicht wieder anschließt, funktioniert wieder alles.

 

Grund:

Die Zündung besteht aus einer auf der Zündgrundplatte befindlichen Zünderregerspule (die die Spannung zum Betrieb der Zündung erzeugt), einem Unterbrecherkontakt und einer Zündspule aussen am Motor.

Aus der Erregerspule kommen 2 Kabel: eins liefert in die eine Richtung die Spannung zum Betrieb der Motorzündung, und an der anderen Seite ist sie normalerweise per Massekabel auf Masse gelegt.

 

Nicht so bei der 50 Special: hier führt das eigentliche Massekabel der Erregersppule zum Bremslichtschalter (ist ans Bremspedal geschraubt und befindet sich unsichtbar im Rahmen). Dieser Schalter ist ein Öffner, d.h. wenn man die Bremse nicht tritt, schließt er den Stromkreis und zwar auf Masse -> somit ist der Zünderregerspulenstromkreis geschlossen und es wird Spannung für die Motorzündung erzeugt. Tritt man auf die Bremse, öffnet der Schalter, es wird der direkte Masseschluß unterbrochen und stattdessen über die Bremslichtbirne geleitet (die Masseleitung führt also über den Glühdraht der Bremslichtbirne an Masse. Das Bremslicht leuchtet dabei auf und stellt zugleich die Masseverbindung der Erregerspule her, wenn die Bremse getreten ist.

Ist also das Bremslicht nicht angeschlossen oder die Birne defekt, dann gibt es beim Bremsen keine Masseschluß für die Zünderregerspule mehr und die liefert dann keine Strom für die Zündung. Ergo geht der Motor aus.

Hallo Werner, vielen Dank!

also das heißt. dass ich ein Bremslicht habe, richtig?

Wärst Du so nett Dir den Link zu der Rückleuchte anzuschauen? Ist das eine mit Bremsleuchte? Die ist jedenfalls identisch mit der, die die letzten 30 Jahre verbaut war.

Ich glaube da ist keine Bremsleuchte drin, sondern nur das Rücklicht und die Nummernschildbeleuchtung. Liege ich da falsch?