blinker

moin jungs!

will mir lenkerendenblinker auf mein neues bastelobjekt schrauben!

bis zu welchem baujahr bekomm ich denn alle blinker der karosse ausgetragen?? hab gehört dass ich ab nem bestimmten baujahr nur die vorderen wegmachen darf??

Hi ich hoffe ich kann die damit weiterhelfen
steht alles unter

http://www.motorroller-info.de/umbauten.html

da kannst aber noch viel mehr erfahren so ;D ;D ;D

bis denne

Beleuchtung
Beleuchtungseinrichtungen müssen grundsätzlich ein Prüfzeichen tragen. Ältere, geprüfte Leuchten sind mit der „Prüfschlange“ gekennzeichnet, neuere mit einem E-Zeichen. Sie müssen nur in Ausnahmefällen in die Papiere eingetragen werden (z.B. Lenkerenden-Blinker).

Blinker :
Abstand hinten zueinander mind. 240 mm, vorn mind. 340 mm bei je mind. 100mm Abstand zum Scheinwerfer. Mindesthöhe 350mm. Lenkerendenblinker : Mindestabstand 560 mm. Wichtig: Anbaulage am Griffende, s. Gutachten zum jeweiligen Blinker. Lenkerendenblinker können an Lenkern mit starker Kröpfung nach hinten nicht eingetragen werden, da sie von hinten (besonders mit Beifahrer) nicht mehr sichtbar wären. Bei Erstzulassung des Fahrzeug ab Bj. 1985 fordert der TÜV häufig ein zusätzliches hinteres Blinkerpaar.

Glühlampen :
Diese zählen zu den bauartgenehmigungspflichtigen Teilen und tragen deshalb am Sockel die erforderliche Wellenlinie oder ein europäisches Prüfzeichen (Kreis mit Buchstabe „E“ oder Rechteck mit Buchstabe „e“ plus Ziffer). Gemäß StVZO ist in Deutschland nur weißes Licht erlaubt (Ausnahme: Lampen für Nebelscheinwerfer), selbst wenn sie das Europa-Prüfzeichen tragen. Denn dies besagt nur, daß sie international gültigen Normen entsprechen.
Der Umbau eines Scheinwerfers auf H4-Licht (55 Watt für Abblend- und 60 Watt für Fernlicht) ist nicht genehmigungspflichtig, allerdings muß der Scheinwerfer eine Bauartgenehmigung haben.

Doppelscheinwerfer :
Doppel-Fernlicht ist immer zulässig; Doppel-Abblendlicht, wenn eine gemeinsame Streuscheibe vorhanden ist, oder der gesamte Motorroller bereits eine EG- Betriebserlaubnis hat.

Standlicht :
ist am Motorroller nicht vorgeschrieben.

Zusatzscheinwerfer :
Als Zusatzscheinwerfer dürfen je ein Nebel- und ein Fernscheinwerfer montiert werden. Der Nebelscheinwerfer ist rechts, der Fernscheinwerfer links, etwa in Höhe des Hauptscheinwerfers, anzubringen (nicht auf den Sturzbügeln montieren). Dicht nebeneinander sind Doppelrücklichter zulässig.

Bremsleuchte : Es darf nur eine Bremsleuchte vorhanden sein. An Krafträdern, die vor dem 1.1.1988 erstmals zugelassen worden sind, ist eine Bremsleuchte nicht erforderlich. Krafträder, die vor dem 1.1.1983 erstmals zugelassen worden sind, dürfen anstelle einer roten auch mit einer gelb leuchtenden Bremsleuchte ausgerüstet sein. Bremsleuchten gehören gemäß §22a der StVZO zu den bauartgenehmigungspflichtigen Teilen, müssen also das Wellenzeichen oder den Kreis mit Buchstabe E plus Ziffer oder Rechteck mit dem Buchstaben e darin aufweisen. Es genügt, wenn das Bremslicht nur beim Betätigen der Fußbremse aufleuchtet. Nicht vergessen : Ein Rückstrahler ist immer noch Vorschrift !

http://www.motorroller-info.de/umbauten.html

Ich habe zu der Blinker Sache noch eine Frage: Heißt das, dass ich mit einem Roller BJ 1980 nicht zwingend hinten Blinker brauche? [?[]