Batterie Vespa PX wird nicht geladen

Hallo zusammen,

 

ich habe das Problem, dass die Batterie meiner Vespa PX E Lusso (VSX1T...) nicht geladen wird. Ich suche nun nach Tipps wie man das Problem genauer eingrenzen kann.

 

Das Licht leuchtet ganz normal, die Blinker blinken bei jedweder Drehzahl gleich schnell. Auf 20.000 km habe ich bisher nur einmal die Lampe des Scheinwerfers gewechselt.

 

Wenn ich den Fluss des Stromes an der Batterie messe sehe ich, dass beim Hupen (Zündung an, Motor aus) Strom aus der Batterie heraus fließt. Bei laufendem Motor fließt kein Strom in die Batterie; nicht im Standgas und auch auch nicht bei Vollgas.

 

Die 8A Sicherung ist nicht durchgebrannt. Sowohl optisch als auch gemessen ist die in Ordnung.

 

Am Ladegerät sehe ich, dass Strom in die Batterie fließt. Die Batterie ist neu.

 

Den Spannungsregler (SIP Artikel Nr. 85150000) habe ich bereits getauscht und es lädt trotzdem nicht.

 

Bis darauf, dass die Batterie nicht geladen wird, läuft der Roller 1a. Bei voller Batterie springt der Motor einwandfrei an.

 

Ich habe auch einen Blick auf den Schaltplan geworfen, aber da sehe ich vor lauter Wald die Bäume nicht. Mir ist noch unklar auf welchem Weg der Strom von der Lichtmaschine zur Batterie gelangen soll. Kann jemand hier helfen?

 

Kann es an der Elektronikzentrale liegen? Wo finde ich die und was kann ich da messen?

 

Hat jemand sonst irgendwelche Tipps? Ich bin nämlich mit meinem Latein am Ende.

 

Gruß
Mark

hallo mark

da deine licht funktioniert,kann es die zündgrundplatte nicht sein ,wie ich sehe geht deine hupe und der anlasser bei voller batterie also kann es auch nicht dein zünschloß sein ,dein geschaltetes plus von der batterie funktioniert auch,ich kenne aber auch diese billigen spannungsregler,schon zig mal verbauen wollen,manchmal eigentlich immer regelt er das licht zu dunkel,hin und wieder pinnbelegung falsch,batterien werden nicht geladen,nach deiner beschreibung wie und was alles funktioniert würde ich dir eher raten,einen neuen originalen spannungsregler einzubauen,oder zum testen einen leihen wenn du die möglichkeit hast,würde mich nicht wundern wenns dann geht

Gruaß Fritz

Ich habe heute die Spannungen gemessen und bin zu dem Schluss gekommen, dass wohl tatsächlich der Spannungsregler kaputt ist.

 

Egal ob Motor aus, Standgas oder Vollgas, an der Batterie messe ich 12,7 V DC und es fließt kein Strom.

 

Am roten Kabel am Spannungsregler (Anschluss +B)  messe ich bei ausgebauter Batterie im Standgas 0,1V DC und bei Vollgas 0,5 V DC. Das sollten aber knapp unter 13,8 V DC sein, um die Batterie laden zu können. Da stimmt also etwas nicht.

 

Am blauen Kabel am Spannungsregler (Anschluss G) messe ich bei ausgebauter Batterie im Standgas 9,1 V AC und bei Vollgas 9,8 V AC. Die Spannungsregelung scheint also zu funktionieren, wenn die Spannung auch etwas niedrig ist. Da wird das Licht wohl dunkler als möglich sein. Auch nicht gut, ist mir aber bisher nicht aufgefallen.

 

Wenn ich das blaue Kabel nun vom Spannungsregler abstecke, kann ich dort die ungeregelte Spannung messen, die von der Lichtmaschine kommt. Das sind ~14 V AC im Standgas und ~65 V AC bei Vollgas. Das sollte in Ordnung sein.

 

Ich will nun versuchen den defekten Spannungsregler umzutauschen bzw. nach Möglichkeit auf den "original" Spannungsregler zu wechseln. Das soll laut telefonischer Beratung heute der hier sein: Spannungsregler Art.Nr. 29401650

Ist es wirklich eine Lusso? Geht die Hupe da wenn die Zündung an ist? Bei der Lusso ist die Batterie eigentlich nur für den E-Starter da. Von der Lichtmaschine bzw. Zündplatte geht eigentlich direkt ein Kabel auf die Batterie zumindest bei der PX alt . Entweder hast Du einen Kabelbruch oder die Zündgrundplatte ist defekt . An der CDI liegt das nicht die hat nur was mit der Zündung zu tun.

Hallo Mark ,das du das nicht falsch verstehst,ich hatte vor jahren probleme mit kunden die billige spannungsregler verbaut hatten,keinenfalls wollte ich behaupten das der regler von Sip schei..... ist,weil ohne Sip könnte ich so manche vespa nicht mehr Restaurieren,oder reparieren,ich versuche immer nur das beste zu verbauen,leider so wies bei deinem problem aussieht,ist es manchmal besser in die werkstatt zu fahren ,vieleicht ist es bloß eine kleinigkeit,tipps zu geben ist auch oft nicht einfach,wenn mann die vespa nicht selber in der hand hat,sorry

Gruaß Fritz

Der Spannungsregler war die Empfehlung vom SIP-Team. Dummer Weise ist sogar das Bild identisch mit dem Original, das ich ausgebaut habe. Der ist aber definitiv kaputt, da die Hupe mit dem nur röchelt.

 

Hast Du den Original-Regler im Shop gesehen?

Ich habe den Spannungsregler an SIP zurückgeschickt. Ohne wenn und aber wurde mir der Warenwert gutgeschrieben. Klasse. Jetzt ist ein original Piaggio-Regler auf dem Weg zu mir. Wobei der Aufdruck "INDIA" auf dem Spannungsregler Art.Nr. 23082400 sich nicht wirklich italienisch anhört ... Aber laut SIP ist das das Original. Ich werde es versuchen.

Ja, es ist eine "Vespa PX E Lusso Grand Sport" - ich habe sie neu beim Händler gekauft und habe noch das Handbuch.

 

Die Hupe geht, sobald die Zündung an ist. Der Motor muss dafür nicht laufen.

 

Laut Schaltplan kommen aus der Lichtmaschine fünf Kabel:

- schwarz (Masse)

- rot, grün, grün (an Elektronik-Zentrlale)

- blau (an den Spannungsregler)

 

Ich werde jetzt Mal die Spannung an diesem blauen Kabel messen.

Heute ist der neue Spannungsregler gekommen. Trotz Aufdruck "INDIA" ist das tatsächlich ein original Ersatzteil: Der Spannungsregler war in einer Plastiktüte, auf der "Piaggio Genuine Spare Parts & Accessories" steht.

 

Vor dem Einbau ist mir aufgefallen, dass der Spannungsregler ein wenig größer ist als das Original, das zuvor eingebaut war. Die Bohrungen passen aber und er lässt sich einbauen.

 

Nach dem Einbau habe ich erst einmal die Spannungen ohne Batterie gemessen. Die geregelte Spannung für das Bordnetz hat jetzt 11,8 V AC. Sehr gut. Damit sollten die Lampen schön hell sein ohne durchzubrennen. Die Ladespannung für die Batterie war aber nur 1,5V DC. Das hatte ich nicht so erwartet. Mit Batterie sah das dann aber zum Glück ganz anders aus: Es flossen nun bei laufendem Motor ca. 400 mA in die Batterie herein und die Leerlaufspannung von 12,8 V stieg auf 13,95 V an. Beides gute Zeichen, dass die Batterie nun geladen wird. Außerdem habe ich zum Test noch einen "Ansmann KFZ-Power Check Batterietester für 12V KFZ Batterien" angeschlossen. Der zeigt jetzt auch an, dass die Lichtmaschine funktioniert.

 

Vielen Dank nochmal an alle hier im Forum, die mir geholfen haben. Dank auch an SIP für den unkomplizierten Umtausch und Upgrade.

Okay dann hast Du den selben Regler wie die Cosa mit der Charge Funktion. Das blaue Kabel gibt ca. 25V Wechselstrom aus der Zündgrundplatte ab zum Spannungsregler dort werden die 25V auf ca. 13,5 V Wechselstrom runter geregelt für Licht usw. dann hat der Regler noch einen Ausgang für ca. 13,5 V Gleichstrom der zur Ladung der Batterie verantwortlich ist. Da muss dann irgendetwas verkehrt sein. Zur Batterie muss auf jeden fall eine DC Spannung Gleichstrom gehen.

Also einmal Spannung messen die ungeregelt aus der ZGP kommt . Dann geregelte Spannung messen die aus den beiden abgängen des Regler raus geht . Dabei auf AC Wechselstrom und DC Gleichstrom achten.

Kann am Regler liegen auch an dem neuen.