B R E M S E

Einfacher Test.Mal nen Radiergummi mit der Kante übers Papier schieben,dann mal drüber ziehen.Beim Schieben entsteht eine auflaufende Kraft,beim Ziehen ne ablaufende.Die erstgenannte bringt wesentlich mehr Leistung.Bei ner Simplextrommelbremse könnt man den „Ablaugbelag“ ruhig komplett weglassen.Der bringt nur ne Abstützung,sonst nix.Wenn man aber diesen „fliegend“ lagert,wird die Handkraft gleichmässig auf beide Beläge verteilt.- @-Kollege.- Bau ma deine Nabe ab,schau dir die Konstruktion der Bremsschlüsselbefestigung mal genau an.,villeicht merkst was - - -

Bilderchen giebts in jedem Tabellenbuch des Kraftfahrzeughandwerks.- Aber beschrieben hab Ichs ja reichlich.Ma die Grauzellen walten lassen - - -

Naja, bremsen fetzt eben und macht ncoh mehr Spaß wenn die Bremsen auch funktionieren und ihren Dienst tuen ;D ;D

[:shock2:]
He, freund , Wie schon geschrieben! Bremsflüssogkeit tauschen, Entlüften, schau ob die Leitung dicht ist! Ist es eine vollhydr. oder Teilhydr.? Bremsbacken kontolliern! LG oliver[:dance2:] [:dance3:] [:roll:]

Die Kraft zum Anpressen der Bremsbacken oder -klötze an die Trommel oder Scheibe kann vom Fahrer selbst aufgebracht werden (Muskelkraftbremsen) oder von einer mechanischen Kraftquelle herrühren (Druckluft, Saugluft [Unterdruck], Ölpumpe). Auch Unterstützung der Muskelkraft durch eine zusätzliche Fremdkraft ist möglich (Servobremse).----------------So stehts hier -
http://www.wissen.de/xt/default.do?MENUNAME=Suche&query=servo - Bei ner Trommelbremse gemeint,dass der,normal „ablaufende“ Berlag,durch eine Mechanik zusätzlich an die Trommel gedrückt wird,also ein mechanischer Bremskraftverstärker.

Welches Teil soll die Bremskraft verstärken??? Die Bremsanlage der PK(xl2) genauso aufgebaut wie die der PX


Original von PK_Opa:
Die Trommelbremse braucht gar keinen hohen Druck,da zumindest einer der Beläge auflaufend bremst.(Simplexbremse) Aber was solls.- Mir isses egal

Original Dummlaberopa

Und genau das ist der Fehler! Mit ner Vespa fährt man ja nur seltenst rückwärts[:D] , also hätte Piaggio ruhig Duplexbremsen verbauen können, da dann beide Beläge auflaufend bremsen würden!

Also, früher hatte ich auch eine xl2. Mit der Vorderbremse war ich auch sehr zufrieden. Die hat etwa so gut gebremst wie meine teilhydraulische auf meiner jetzigen PX. Aber die standard Px bremse ist bei weitem nicht so gut wie die der xl2. Aller dings habe ich von einen Bremskraftverstärker nicht viel gemerkt. Man musste schon kräftig am hebel ziehen, aber dafür hats dnan auch gut verzögert.


Schaut mal bei http://groups.msn.com/50ccm rein


Original von PK_Opa:
Entlüften und/oder die Flüssigkeit wechseln.- Warum ne Vespa ne Scheibenbremse braucht,ist mir eh völlig unverständlich.Die mechanisch betätigte Trommelbremse ist wenigstens zuverlässig

Original Dummlaberopa

weil die trommelbremse der P[:@]alt) einfach der grösste mist aller zeiten ist! das kommt auch nicht von irgendwo her, dass sich alle über die beschissene bremswirkung der trommel aufregen!
wenn du mal über die 120 kommst, hast du auch keinen bock mehr auf die olle trommel!

anders isses allerdings bei der xl2 oder der lusso, die sind um einiges besser als die alten. trotzdem nicht vergleichbar, denn man ist absolut sportlicher und sicherer mit einer scheibe unterwegs.

[:bounce:] GrUsS MaRi [:bounce:]

pk opa:

weil ne scheibenbremse
a: besser bremst als ne trommelbremse
b: zuverlässiger gegenüber nässe ist
c: wesentlich besser aussieht


frauen…

Original von Vespa4live: pk opa:

weil ne scheibenbremse
a: besser bremst als ne trommelbremse
b: zuverlässiger gegenüber nässe ist
c: wesentlich besser aussieht

Carl ne Scheibenbremse brems ja wohl echt besser da

  1. Durch Hydraulik nicht so viel Druck verlorengeht wie bei der Trommel mit Bowdenzug.
  2. Die Zange einen höheren Druck aufbaut als die Trommel es kann.
  3. Der Belag gleichmäßiger anliegt als bei der Trommel.
    Besser Aussehen ja, Sicherheit bei 10Zoll ist fraglich. Aber da darf man halt nicht soo zuknüppeln.
    Das Problem, von Vespa4live, ist ja wohl gelöst würde ich sagen
    Grüße Thörty

vielen dank an alle die mir weitergeholfen haben.

… und schüss

frauen…

Die Trommelbremse braucht gar keinen hohen Druck,da zumindest einer der Beläge auflaufend bremst.(Simplexbremse) Aber was solls.- Mir isses egal