Aus PX80 mach PX200

Ich weiß des is eigentlich a alter Hut aber gemäß den neuen Zulassungsvorschriften gar nicht mehr so einfach. Denn wegen Abgasuntersuchung und allem drum rum kannste ne PX80 nicht mehr einfach als PX200 also Motorrad anmelden.

Meine Idee war jetzt: Ich hol mir ne Gebrauchte 200er, Tausch die Platte mit der Fahrgestellnummer mit der von meiner 80er. Bau den 200er Motor ein und schon hab ich ne 200er und ne neue 80er ohne das ich zum TÜV muss und ohne das wer was merkt…

Hab nämlich meinen Rahmen schon komplett hergerichtet aber mit dem 80er Motor…

Frage: Ist das zulässig? Wenn nein: merkts jemand?

muß man denn den Idioten vom Amt eigentlich immer ihre eigenen Vorschriften erklären…??

wenn Du in Deine 80er von z.B. 1.7.81 einen 200er Motor einbaust, schreibt Dir der Tüv ein Gutachten, nach diesem Gutachten MUß Dir die „Tussi vom Amt“ eine neue Zulassungsbescheinigung (neue Form vom Fahrzeugbrief) ausfüllen.
darin steht also Typ: P80X
Hubraum 198 cm³
EZ 1.7.81

ende aus Basta!!!

Rita

Sorry dumme Frage aber wie kann der Tüvprüfer denn dass Baujahr des Motors herausfinden? Hab in meiner Vespa V50 (Baujahr 1982, will mein Mädel als Motorrad anmelden) nämlich nen PK 125 Motor drin, kann man irgendwo nachschauen anhand der Motornummer?

…jta, die drehen alle frei wegen des SCH**** Abgasuntersuchung.

Und nur die Plakette mit der FG-Nr. zu tauschen wäre Tüddelkram, oder
wolltest die hinten eingeschlagene Rahmennummer rausflexen und umschweißen???

wiso sollte das nichtmehr einfach möglich sein den 200er einzutragen? Baujahr bleibt ja weiterhin das Bj. des Rahmens. Brauchst eine unbedenklichkeitsbescheinigung von Piaggio oder nen Prüfer der sich ein bissl damit auskennt und sollte (solange es ein originaler 200er ist) überhaupt keine Probleme bereiten!

Das kann man fast nicht gleuben was die sagen.Ich brauchte um meinen 200er Motor in einen EX PX 80 „Rahmen“ einzutragen nichtmal ne Unbedenlichkeitsbescheinigung.Hab zwar eine geordert von Piaggio aber hat mir zu lange gedauert hat.Motor ist ein PX alt und der Rahmen ist von 1996.Was ist blos los mit den Ämtern!!!

MFG

Original von Da-geht-noch-was: ...aber wenn der Motor gewechselt werden muss, dann ist das ne neuanmeldung, weil das Ding dann ja ein neues, dem LRA unbekanntes Fahrzeug darstellt...

autsch
die haben die Rahmennummer von dem Roller, also ists keine Neuanmeldung… [:nuke:]

Naja, die Meinung über die Ämter in D soll sich jeder selbst machen. Bei uns hier ist auf alle Fälle kein Problem…

Also mein Nachbar hat mir dasselbe erzählt und ich hab daraufhin nochmal die vom Amt angerufen und die meinte na wenn ich das schon weiß warum sich sie dann überhaupt frag…?! Dann zum TÜV und der : Motor trag ich nur ein wenn er genau is gleiche Baujahr hat wie der Roller selber! Sonst muss ich a Abgasgutachten machen und des rentiert sich net!

Langsam gehts mir auf die Nüsse!

Original von Da-geht-noch-was: Ich hab die ganze Prozedur vor knapp nem Jahr schonmal versucht:

Wenn man ne PX80 auf 200 umbaut wird sie als Motorrad neu zugelassen → es werden aber nur noch Motorräder mit Abgasnorm mind. Euro4 Neu zugelassen → Vespa bekommt keine Zulassung → Eintragung und Motorumbau fürn Arsch

So habens mir sowohl TÜV Prüfer, als auch LRA erklährt obwohl ich unbedenklichkeitsbescheinigung von Piaggio dabei hatte. Problem liegt nicht beim Umbau und Abnahme slebst, sondern bei der anschließenden Neuzulassung als Motorrad…

Dann haben sowohl dein Tüv-Prüfer als auch der/diejenige im LRA was falsch verstanden… es geht dabei um NEUZULASSUNGEN, nicht um umtragungen von alten Fahrzeugen, die Vespa war ja sehr wohl schonmal zugelassen, nur eben noch als Lkrd und nicht als krd… sonst würdest du ja bei nem neuen Runner nichtmehr die 80km/h Drossel rausmachen und ihn umtragen lassen können…

Fazit: such dir nen anderen Tüv, ruf an, schilder denen dein Vorhaben,… sollte eigentlich nicht allzulange dauern, bis du einen findest!

schaff die Karre nach Frankfurt und ich mach Dir das…[:look:]

stimmt da is ja auch noch was…

Na ich probier mein glück etz mal bei nem andren TÜv… vielleicht findet sich doch noch ein vernünftiger…

also gut werd mich da am Montag mal dranmachen! Hoffe das diesmal was dabei rauskommt!

DAnke für die Antworten!

Also ich hab heut nochmal mit der Tussi vom Amt gestritten und die hat mir felsenfest versichert, dass das ne neuanmeldung ist, weil ich ja nicht einfach ne 125 aufmach sondern nen komplett andern Motor einbauen muss um in die Motorradklasse zu kommen.
Bei 125 wär das nur ne ummeldung, aber wenn der Motor gewechselt werden muss, dann ist das ne neuanmeldung, weil das Ding dann ja ein neues, dem LRA unbekanntes Fahrzeug darstellt…

Hab jetzt mal meinen Nachbarn gebeten sich zu informieren, der is Anwalt.

Die Unbedänklichkeitsbescheinigung bekommt man übrigens nicht von Piaggio! Ich hab da ne Anfrage gestellt und die Antwort war das ich das alles beim TÜV klären soll weil die Fahrzeuglisten haben!

Ich hab die ganze Prozedur vor knapp nem Jahr schonmal versucht:

Wenn man ne PX80 auf 200 umbaut wird sie als Motorrad neu zugelassen → es werden aber nur noch Motorräder mit Abgasnorm mind. Euro4 Neu zugelassen → Vespa bekommt keine Zulassung → Eintragung und Motorumbau fürn Arsch

So habens mir sowohl TÜV Prüfer, als auch LRA erklährt obwohl ich unbedenklichkeitsbescheinigung von Piaggio dabei hatte. Problem liegt nicht beim Umbau und Abnahme slebst, sondern bei der anschließenden Neuzulassung als Motorrad…