Ansaugstutzen wechseln

Hallo,
ich habe einen KTM Chrono50 Scooter und möchte den original Ansaugstutzen (Ø12) gegen einen entdrosselten hier aus dem Shop wechseln. Nun habe ich aber gesehen das der Ansaugstutzen vier mal befestigt ist, zwei Schrauben und zwei „Bolzen“. Wie kann ich diese „Bolzen“ lösen?

Desweiteren ist wohl auch der E-Choke hin, ich habe da jetzt auch schon hier im Shop Ersatz gefunden, den E-Choke von Dellorto, dieser sieht allerdings etwas anders (die Befestigung) aus als  der der original verbaut ist. Weis einer ob der auch passt. Auf den Vergaser finde ich leider keinen Hersteller (außer das er wohl aus Japan kommt) .

Danke schon mal für eure Antworten.

der E-Choke paßt nur auf Dollerto vergaser, hatte mir für meinen Sachs Speedforce einen 17,5 Dollerto Vergaser geholt der für Autom. Chock vorbereitet ist und siehe da Original E-Choke paßt nicht.

tremel dann schraubenzieher

Danke für die Antwort. Mit einem Winkelschleifer werde ich da aber sehr schwer rankommen, es ist alles sehr eng. Kann man die Schrauben auch mit einem Meißel entfernen?
Neue Abreißschrauben brauch ich nicht, der Roller geht nicht mehr zum Kundendienst.

Ich habe jetzt mal in der ABE  geschaut, da steht das ein TEIKEI 12 4 FW Vergaser mit 76’er Haupdüse verbaut ist.

Mit dem Dremel könnte es klappen.
Stellt sich dann halt nur noch die Frage ob die Teile, Ansaugstutzen T.Nr. A 10969 und E-Choke T.Nr. 40344000,  auch passen. Wäre ja blöd, für mich, wenn ich die Teile umsonnst kaufe. 

Oder in den Kopf der Abreisschrauben nen Schlitz mit nem 12-Volt Dremel & Korundscheibe
dann kommst mim Schlitzschraqubendreher klar
So hatt ichs beim Honda Lead hingekrischt.

Mim Dremel nen breiten Schlitz & mim Hammer den Schraubendreher erstmal reinkloppen,dann drehn
Gut,son Schraubendreher mim 6-Kant
dann kannst mim Gabelschlüssel besser Kraft investiern…

[media]http://www.bilder-hochladen.net/files/6n14-h.jpg[/media]

hallo,

Deine "Bolzen" sind Abreißschrauben und lassen sich nur mit einen Winkelschleifer entfernen, da es Sicherheitsschrauben sind. Mit einwenig Vorsicht ist alles gleich vollendet. Man kann auch diese Sicherheitsabreißschrauben kaufen, dass die bei der Revision nichts merken.

Es ist ein Problem, dass du nicht weißt wessen Marke dein Vergaser ist, ansonsten soltest du dir einen Ersatz kaufen.

bye exthremetuner