angerostete schraube.

mein freund hat nen tph 125 und will die bremse hinten wechseln, er bekommt aber die angerostete schraube (die wo man die bremse nachstellen kann) nicht auf. ich habs mir auch angeschaut, sieht aus wie angeschweisst mit schmutz und korrosion und rost. wenn man die gewindestange durchsägt, was muss man dann nachkaufen? den ganzen seilzug? wir haben leider nicht genau gesehen, wie der seilzug an der gewindestange festgemacht ist. vielleicht kann uns hier jemand von den freaks helfen.

wir haben auch noch ein anderes problem. und zwar will er auch die vorderbremsbeläge wechseln. die 2 schrauben mit der die bremszange an der gabel festgemacht ist, hatten wir auf. aber die bremszange lässt sich nicht abnehmen (klemmt/hängt zwischen scheibe und felge) gibts da nen trick? muss man die evtl. gar nicht ganz wegmachen oder muss man das ganze rad ausbauen?

der roller ist ansonsten 6 jahre alt, hat das volle malossi programm (zylinder, vergaser und übersetzung) und ist besser im abzug (aber erst ab 50 kmh) als mein dragster180 [:(]((

es würde mich echt freuen wenn uns hier jemand helfen könnte. werkstatt kommt nicht in frage, da der händler hier nur n geldschneider ist.

zu dem problem der angerosteten schraube:

dann geht mal in ne andere werkstatt!

(is dann auch egal, ob auto oder motorrad)

und laßt nur die schraube aufmachen (den rest bekommt ihr ja wohl selber hin). besonders kleinere betriebe machen sowas für ein trinkgeld! (trotzdem vorher fragen!)

Der Bremssattel meiner TPH geht ab wenn man ihn etwas noch vorne zieht.
Ist zwar ziemlich knapp, geht aber ohne Radausbau.
Schraube? Caramba, Kraft und Wille zum Sieg.

ich bin auch nur „ein dummes mädel“ (hab ich mir vor ein paar jahren mal sagen lassen müssen)… aber an meinem roller mach ich mittlerweile alles selber!

Servus
Wenn das Gewinde hinten auch verrostet ist dann Musst du den ganzen Seilzug austauschen!!! Weil du den alten nicht mehr verwenden kannst !!

Zu vorderen bremse!! Da musst ihr den stehbolzen der hinten die belege hält herausziehen ( geht nur wenn rad ab ist!! Der bolzen wir von hinten mit einem Sprengring gehalten!!! Dann könnt ihr die belege herausnehmen!!und gegen neue austauschen !! achtung kupferpaste nicht vergessen!!!

Wenn ihr noch fragen habt dann schreibt!!!

hi burton,
danke für deinen tip. hab ich mir jetzt auch schon gedacht, dass man den ganzen seilzug am besten wechselt, weil das gewinde ja mit dem zug verlötet ist.

zum tip mit den bremsbelägen vorne, ist das echt nötig das ganze rad abzumachen? naja… wat sein mut dat mut sein…

danke also.

und zum tip weiter oben von dem anderen user hier: ich geh doch nicht mehr in die werkstatt wenn die garantie abgelaufen ist…

na, dann pfusch selber weiter!

bei meinem auspuff waren auch die schrauben derartig festgerostet, daß nix mehr ging. (garantie war längst abgelaufen…)

ich selber hab kein schweißgerät, also ging ich in ne werkstatt (die nächstbeste war von opel!), hab nett gefragt und für damals 10 dm haben die mir das aufgemacht, innerhalb von 5 minuten…

weiß nicht ob das so verkehrt ist. bevor ich selber stundenlang rumbastel mach ich es doch lieber so…

weiß nich, was das mit garantie zu tun haben soll?!

Kann man es denn nun schaffen, die Beläge ohne Ausbau des Vorderrades zu wechseln ?? Irgendwie wird man den Sicherungsstift ja wohl raus und wieder reinbekommen, oder ??

Original von wespe007: ich bin auch nur "ein dummes mädel" (hab ich mir vor ein paar jahren mal sagen lassen müssen).... aber an meinem roller mach ich mittlerweile alles selber!

Hi wespe, dumme Mädels finden nicht den Weg in dieses Forum, also herzlich willkommen [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:]

Und nur so nebenbei, das Dragqueen weiblich ist, ist wohl auch noch nicht bewiesen [:D]

So Long, Riders