Andere Kurbelwelle bei Mebran nötig??

Braucht man ne andere welle wenn man auf membran steuerung wechselt??
oder kann man das kit einfach so einbauen und es bringt dann die beschriebene leistungssteigerrung

Thanx[:smile:]

ich würde bei den überarbeiteten Motoren nicht die standard-Welle fahren.Die Nut für die halbmonde ist häufig zu weit (gerade bei älteren Rollern) und dementsprechend anfällig.
Ich fahre eine Rennwelle zur Membran und bin sehr glücklich damit, andere schwören auf Vollwange. Ließ Dir mal im S C K Katalog (neu) die Seiten über die Wellen durch, da ist das sehr gut erklärt.
Und zum Fräsen: ich fahre die Malossi Membrane und habe nicht so viel weggenommen, so daß ich auch nicht aufschweißen mußte und habe im deirekten vergleich kaum weniger Leistung als Kollegen mit Riesen_einlaß und RD 350 Membrane.

nötig ist es nicht…

kannst org. welle mit membran fahren… auffräsen solltest du auf jedenfall, aber aufpassen, dass du nicht zuviel wegnimmst, ist an manchen stellen beim einlass sehr dünnwandig, wenn du nicht auffräst hast du fast keine vorteile (bis auf einen niedrigeren verbrauch), weil dann die steuerzeiten weiter von der kurbelwelle bestimmt werden…

mfg berkes

Noch was, ohne fräsen bringt Membran gar nix, egal mit welcher Welle!
(Außer vielleicht mit der Schamlippenwelle, aber wenn man sich so ein teures Teil holt, sollte man auch das max. aus seinem Motor holen)

würd bei Membran und gefräßtem Gehäuse, angepassten Kanälen, Rennzylinder (vorher bringt die eh nix! ) und co. auf jeden Fall ne Membranwelle/Schamlippenwelle verbauen, je nach geschmack auch noch Langhub… die holt das absolute maximum raus…

habe mal gelesen das eine andere welle nützlich sein soll

eine andere Kurbelwelle ist eigentlich nicht nötig. Wichtig ist nur, daß der Einlaß stark erweitert wird, daß das Gemisch nicht durch die Kurbelwelle behindert wird. Wenn du eine Rennwelle oder Schamlippenwelle fährst, ist die Kurbelwellenwange zur Einlaßzeit natürlich maximal offen, was der Zylinderfüllung zu gute kommt außerdem sind diese Wellen poliert. Vollwangenwellen verringern das Kurbelhausvolumen, was normalerweise positiv ist. Da aber der erreichbare Einlaßquerschnitt ohne Aufschweißen sehr gering ist, das Gemisch muß ja um die Vollwange herum um ins Kurbelhaus zu kommen,
halte ich nicht sehr viel davon. Weiterhin sind Vollwange und Rennwelle angeblich nicht sehr gut ausgewuchtet, was sich in unangenehmen Vibrationen äußert.