Alles aus PX 200 rausholen...

Hallo zusammen!
Ich bau mir grade meine Custom Vespa zusammen und wollte ursprünglich von PX80 auf 125ccm umrüsten…dachte ich mir so…da ich aber nächstes Jahr Führerscheinklasse A haben werde, will ich jetzt einen 200er Motor einbauen! Und der soll folgende Merkmale haben:
-muss jeden Tag 30km hin und 30km zurück zur Arbeit aushalten (also Tourentauglich)
-muss möglichst viel Kraft haben, einen guten Anzug und eine Endgeschwindigkeit, die über 100 kmh ist (muss ja nicht gleich 160 fahren, aber ich will endlich auf der Autobahn LKW´s überholen)
-muss eine hohe Lebensdauer haben!
-und soll möglichst vom Tüv abgenommen werden!

Was soll ich machen? Den Motor habe ich noch nicht, soll ich mir einen gebrauchten bei Ebay kaufen (vllt auch schon ein bisl getunt), oder vllt lieber bei Sip ein neues Motorgehäuse mit evtl.schon aufgefrästem Membraneinlass?

Also vielleicht könntet ihr mir Tips bezüglich

-Zylinderkit/Kopf
-Kurbelwelle (vllt. Vollwange oder Drehschieber mit längerer Steuerzeit…)
-Getriebe
-Kuppung
-Vergaser (vllt. Membran/welche Bedüsung…)
-Auspuff
-Lüfterrad
-und eigenbaumaßnahmen (von wegen Dremel & Co.)

geben!!

Vieeeeeeelen Dank schonmal!!![:D] [:D] [:D] [:D]

Das Wort „haltbar“ und „tunen“ verstehen sich nicht besonders gut…
Glaub mir, lass es sein, oder leg dir einen haltbaren Zweitroller zu, wenn du tunen willst… Macht endlos Spaß, wenn sie läuft aber eben nur WENN. In deiner Situation würde ich evtl Motorrad fahren und nebenbei noch an ner Vespa basteln. Bist du nämlich an die Vespa angewiesen (Arbeit) so wirst du das ein oder andere Mal sicher unüberlegt „reparieren“ und dir damit noch größere Probleme schaffen… Glaub mir, ich habe 3 Jahre gebraucht, ums zu kapieren, aber jetz hab ich ein Auto UND meine Vespa, die ich jetz in aller Ruhe auf 19 kW Hinterradleistung hab, und wenn mal was kaputt ist, nimm ich das Auto und ÜBERLEG mir zuerst, was zu tun is…

MfvespafahrerG, Tobi

P.S.: lass dich nicht von meinem „Dienstrang“ abschrecken, bin echt scho lang dabei…

Sind ja schön und gut eure Vorschläge mit Motorrad, aber ich fahre jetzt schon lange mit Vespas zur Arbeit jetzt im Moment mit meiner 125er PX, natürlich nicht Autobahn! Außerdem, werde ich die Vespa nicht verdrecken lassen, für Arbeitsweg o.ä. also regelmäßig zur Arbeit werd ich wohl mit was billigerem fahren! Aber ab und zu würde ich doch schon damit fahren wollen und deshalb muss Sie ein wenig Tourentauglich sein! Außerdem soll Sie für einen kleinen 300 km Urlaub tauglich sein! Ich habe gelesen, dass der originale 200er Zyl. durch „Überläufe anpassen“ etwas kräftiger werden soll und dabei haltbar, was haltet ihr davon und habt ihr vllt eine Beschreibung dafür?

Für den Fall, dass ich mir fürn Arbeitsweg doch ein Motorrad zulege und ich Hobbiemäßig richtig Dampf in der Vespa haben will…habt ihr da Vorschläge, die sich bezahlen lassen (Also 200er Motor tunen und überholen>>> 500€)??? Das mit der Tourentauglichkeit ist DANN natürlich kein muss mehr…:stuck_out_tongue:

Wenn du jeden Tag 30 km Autobahn zur Arbeit hast würde ich dir von einer Vespa abraten. Beim hinterherfahren und überholen von Lastwagen fährt man immer in deren Luftverwirblungen.
Und das ist sehr unangenehm und anstrengend, besonders mit einer Vespa.
Das können mir sicher erfahrene Vespisten bestätigen, bei einem Motorrad ist das nicht so extrem.

Zum Thema Tourentauglich:

Ab wann ist ein Motor Tourentauglich, bzw. welche Streckenlängen oder Fahrweisen sollte man bei Tuningmotoren ohne besondere Haltbarkeit lieber unterlassen? Also wenn ich den Begriff „Vollgasfest“ höre, frage ich mich ob man den Motor überhaupt anmachen kann, ohne dass irgendwas kaputt geht (ich meine jeder Motor muss doch ein Vollgas aushalten?!?!?) Kann man mit so aufgerissenen Triebwerken überhaupt 10 km fahren, ohne dass was kaputtgeht? [?[] [?[] [?[] [?[]