Abgeschitener Keil

Hi alle,

Ich bekomme ständig (fast nach jede Betriebstunde) an meine PK 50 XL2 der Keil an Lima Seite "schön" saber abgeschnitten. Dann läuft die Kleine gar nicht mehr, klar. Hätte jemand Idee warum es so ist? Meine Meinung nach ist alles sauber, Polrad sitzt wie soll, Mutter ist fest, alle Läger und Dichtungen im Motor neu und trotzdem...bei nächstem kicken abgeschnitten[:(].

Hallo,

dann hast du keinen Kraftschluss über die Fläche. Bekommst du das Polrad ohne Abzieher von der Welle?

Gruß Boris

Richtiges Polrad zur Kurbelwelle? Oder alles so geblieben? Fest genug angezogen mit dem richtigen Drehmoment? Sonst Konus einschleifen mit Ventilschleifpaste.

nein, in keinem Fall. Mein Gefühl ist dass es richtig sitzt, aber wer weiss.....

Nach mich soll der Keil nur die Position sichen, sonst sollen die Kräfte über Fläche übertragen werden. Ob es aber wirklich richtig sitzt, weiss ich selbstverständlich nicht. Kann man das prüfen?

Michal

Einschleifen !!! Wenn der Konus des Polrades nicht exakt zu dem Konus der KW passt, ist die Konusklemmung nicht so wie sie sein soll. Also Keil raus , Ventileinschleifpaste auf die Kurbelwelle, Polrad drauf und drehen, drehen, drehen,... bis man anhand der Schleifspuren sieht das die beides Aufeinander eingeschliffen ist. Dann alles sauber machen, neuen Keil rein und ordentlich festziehen !!!

 

Warum Einschleifen? Das kann man gut erläutern.

Wenn man ein Bauteil wie ein Polrad auf eine Welle passt und das geschieht mittels Konuspassung, so wird der Effekt der "Adhäsion" benutzt, damit die Teile fest aneinander haften.
Der Keil indes dient nur der Fixierung der Position (da da Polrad ja den Zündzeitpunkt beinhaltet).

Adhäsion bedeutet, daß zwei saubere sehr glatte Fächen sich sehr sehr nahe kommen (hier wird nicht mehr in mm gemessen, sondern in "Angström") und dann eine Haftung zueinander aufbauen können (ähnlich wie Parallelendmaße in der Maschinenbaumeßtechnik).
Man bringt Polrad und Kurbelwellenkonus sehr nah zueineinander, indem man sie durch das Festschrauben fest miteinander verpresst.
Ist die Fläche jedoch verballert oder hat sie einer fälschlicherweise sogar sandgestrahlt, so findet kein genügender Aufbau der Adhäsion statt. Resultat: der Keil muß die Kraftübertragung übernehmen... .das soll er nicht und kann es auch nicht da er viel zu klein ist, sodaß er beim Beschleunigen oder Abbremsen abschert. Und das tut er immer wieder, wenn man den Konus nicht in brauchbare Verfassung bringt.
Nach dem Einschleifenalles Reste der Schleifpaste GRÜNDLICH ENTFERNEN bitte.