50 special

Ciao Vespini,

ich hab da mal so ne Frage.

Bei meiner Vespa 50 Special (mit 75er Satz) hab ich das Problem, dass es irgendwo am Motor ölt.

Das Ganze Hinterrad samt Trommel ist immer Ölfeucht und was mit aufgefallen ist, ist das meine hintere Bremse sich so schwammig anfüllt bzw. nicht mehr so bremst wie früher. Jetzt meine Frage, hätte jemand eine Ahnung von wo es kommen könnte? Ich hab mal drunter geschaut aber ich kann nicht genau erkennen von wo es genau kommt. Noch eine Frage, während der Fahrt fühlt sich mein Lenker so komisch an, als ob es Locker wäre, aber ist natürlich alles fest angezogen.

Ich weis nicht mehr wo ich noch nach schauen soll..

Im voraus vielen Dank.  

Hallo

Öl

Könnte Getriebeöl sein, welches über das Antriebswellenlager in die Bremse läuft. Auf der Ankerplatte ist ein Simmerring und eine Papierdichtung. Der Simmerring dichtet das Antriebswellenlager, welches vom Getrieböl geschmiert wird, ab. Sitzt dieser Simmerring nicht richtig oder ist der Simmerring verbraucht, defekt läuft das Öl in die Bremse. Wichtig: Damit der Simmerring richtig sitzt, muss die Ankerplatte mit den 3 Schrauben korrekt verschraubt sein. Tip: Am besten die Bremstrommel ausbauen um nachzuschauen. Die drei Schrauben die sichtbar werden, halten die Ankerplatte welche den Simmerring andrücken.

Lenker/Gabel

Da kenne ich mich zu wenig aus. Hat die Gabel spiel?

 

 

 

Ich schließe mich meinem Vorredner an und präzisiere seine Info.

In diesem Fall mußt du die Bremstrommel abmachen (Splint entfernen, Kronenmutter abschrauben und Bremstrommel herunterziehen).
Dahinter siehst du die auf der sogennannten Bremsankerplatte auf zwei Zapfen sitzenden Bremsbacken.
Hier wirst du auf den Backen und im Inneren der Bremstrommel wahrscheinlich schmutziges Öl finden.

In der Mitte der Bremsankerplatte befindet sich ein eingepreßter Wellendichtring (den man nach dem Erfinder auch "Simmerring" nennt).
Dieser muß ausgetauscht werden, da er verschlissen und undicht geworden ist. Das austretende Getriebeöl ist vielleicht auf die Bremsbeläge geraten und läßt sie unwirksam werden.

Es ist ratsam, die verölten Bremsbacken gegen neue auszutauschen (nicht reinigen!) und die Bremstrommel zu begutachten (möglicherweise muß sie gereinigt und aufbereitet werden, sofern sie Riefen aufweist).
Wenn alles saubergemacht und begutachtet ist, müssen die Komponenten sachgerecht eingebaut und die Bremse neu eingestellt werden.

Hier kommen wir aber zu einem Punkt, wo man als mit Bremsen unerfahrener Vespafahrer sich besser Profihilfe holt.

 

Hallo Jungs,

erst mal Danke. Wenn ich unter dem Motor umschaue, dann ist der Hebel der hinteren Bremse sehr Ölbefeuchtet.

Ich wollte mal auf jeden fall in meinem Urlaub da nach schauen lassen, denn ich hab da gar keine Ahnung.

Hab mich aber schon gedacht das es dieser Simmering sein wird und die Trommel aufgemacht werden muss ich hoffe nur das die Trommel "nur" gereinigt werden muss.

Ich werde berichten.