25er oder 30er

Hallo zusammen! Ich stehe vor der Frage welchen Vergaser ich auf meinem Malossi fahren soll. Ich tendiere zum Phbh 30! Welche Abstimmung ungefähr? Hat jemand von euch Erfahrung damit gemacht auf dem 172er? Wie groß ist der Unterschied zum 25er, oder lohnt sich das nicht? (Sonst ist noch die Multivar verbaut und später ein Jolly-Moto)

Danke für den Tip!

Ich schreib auch noch meinen Dreck dazu:
Wie oben schon angedeutet, kann man nicht danach komplett danach gehen, wie die Fläche der Membran ist. So Zauberworte wie „mittlere Querschnittsfläche der Ansaugleitung“ fallen mir da ein…

Aber werden wir mal praktischer [:D]

Wenn du deine Steuerzeiten nicht ordentlich veränderst, hat der 180iger (egal ob original oder Malle) ein recht tiefes Drehzahlniveau, i.d.R. unter 8000. Da reicht der 25iger dicke und er kommt mit einer Bedüsung übers Jahr eigentlich aus.

Wenn du ein wenig was machen willst, ist meine Empfehlung der Mikuni VM28-418. auch oft TM28 genannt. Das Ding braucht Luft, richtig viel!!! Wenn das geklärt ist, paßt der Rest. Sehr spontanes Ansprechen, Verbrauch oft unter 5 Liter.

Allerdings darf man da öfter bedüsen. Im Frühjahr morgens mit großer HD raus, Sonne kommt raus und dann kann man eigentlich umstellen… [:D]

Gruß ppeters

Das nenne ich mal einen guten Tip, danke!

Der 30er ist für den Malossi. wenn er nicht extrem bearbeitet ist , zu gross!
„Viel bringt viel“ funktioniert bei Vergasern nicht.
Ein anderes Problem ergibt sich bei der TPH aus der Grösse des 30ers: Der 25er passt gerade so rein, der 30er vermutlich nicht ohne Probs.
An Deiner Stelle würde ich mir aber sowieso einen Flachschieber zulegen.
Durchmesser 28, wahlweise DellOrto (billiger) oder Mikuni (besser).

Hi,

also wenn du mal den Durchlass am Membranblock anschaust und seine Fläche berechnest, kommst du in etwa auf die selbe Fläche wie beim Venturi eines 27er Mikunis (mit Malossi o. Polini Membranblock).
Also ist mehr als ein 27er sowieso unnötig!? Dies ist so nicht ganz richtig. Ein minimales Leistungsplus im oberen Drehzahlband ist auf jeden Fall zu erwarten, wenn du über 27mm gehst (z.B. 30er)! Jedoch leidet die Spitzigkeit (Ansprechverhalten), um so größer der Vergaser ist, darunter.

Wenn du also volles Tuningprogramm fährst, recht hohe Anfahrtsdrehzahl hast (nahe an der Resodrehzahl einkuppelst) hast du mit einem großen Vergaser einen Vorteil.
Solltest du jedoch deine Kupplungseinstellung so gewählt haben, dass sie schon bei niedriger Drehzahl greift, muss der Motor auch den unteren Drehzahlband überlaufen, der wegen des größeren Vergasers ein Leistungsloch hat! Also in diesem Fall max. 27er Vergaser!
Rundschiebervergaser sind absolut veraltet und nicht mehr Stand der Dinge, es sollte also auf jeden Fall ein Flachschieber sein!

Bastler

[:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:] [:bounce:]

sag’ ich doch! [:D] [:D]