210er Malossi kaputt -Reparatur?

Hi Leute,

hatte einen unfeinen Stehbolzen-Klemmer an meinem 210er Malossi. Jetzt die Frage: kann man da wirtschaftlich sinnvoll noch was machen (Hohnen? Nikasil-Beschichtung?)?
Oder kaufen Firmen so Zylinder auf? Stoffis Garage hatte da mal was ausgeschrieben, aber ich bin mir nimmer sicher…

Cias, Moys.

ok. hört sich plausibel an mit der Conversion beim 210er - also Moys lass den Zylinder beschichten

,http://www.scooterequipment.de/

Und poste doch bitte hier den Preis fürs Beschichten! Ich hab bis jetzt auch nur gehört dass sie das anscheinend günstig machen, kenne aber den genauen Preis nicht…

Frag mal beim SESC nach, die können glaub ich recht günstig neu beschichten. Bei Stahllaufbuchsen-Conversions änderst du das komplette Malossi-Überströmsystem. Die derzeit stärksten mir bekannten Malossis laufen beide mit Originalkolben!! 29 und 34 Hinterrad-PS bei Worbels gnadenlosem Prüfstand… Der 29PSer hat letzt beim Stoffi sogar 36,5 Hinterrad-PS gedrückt… dessen Prüfstand zeigt aus ungeklärten Gründen ein wenig mehr an…

Mit ner Buchse handelst du dir ne Menge neuer Probleme ein! Das fängt damit an dass die verwendeten Kolben meistens für wassergekühlte Motoren entworfen wurden, die Kanalnachbearbeitung muss perfekt sein (die Kanalführung leidet aber immer wenn du auf mehr Hubraum gehst!), die Buchse muss so gefertigt sein dass sie stramm sitzt und nicht verrutschen kann… wirklich gute Buchsen zu fertigen ist extrem schwer und nur weil jemand nen Rollerladen hat heisst das noch lange nicht dass er Buchsen fertigen kann! Ich hab da schon einiges an Murks gesehen…

Wenn ein gebuchster Malossi-Zylinder besser laufen soll als einer mit Malossi-Kolben müssen zwangsweise die Überströmquerschnitte ab Zylinderfuss mächtig grösser werden (die Kanäle durch den Kolben fallen ja weg!). Genauso sollte die innere Umlenkung grösser ausgeführt werden um überhaupt noch richtig umlenken zu können. Am Ende hast du dann Überströmer im Zylinderfuss die auf keinen normalen 200er-Block mehr draufpassen → Aufschweissen ist nötig. Oder du hantierst mit extra-kurzen Kolben die dann haltbarkeitsmässig Nachteile haben… Und geeignete Kolben gibts fast nur mit 18er Kolbenbolzen, dass heisst wenn du dir kein anderes Pleuel einpressen lässt oder mit Buchsen im Kolben fährst hast du kaum Kolben zur Auswahl… Allein dass schon die seitlichen Überströmer nicht verdeckt werden vom Kolben… da wärs eigentlich einfacher den Zylinder auf dem Block zu verdrehen dass er wieder gerade steht aber dann passt kein Auspuff mehr… etc…

Conversions sind in 90% der Fälle rausgeschmissenes Geld beim 210er! Bei T5-Zylindern oder TS1s sind Buchsen okay aber eben nicht beim 210er!

Grüß dich,

hohnen is nich
Beschichten ist echt teuer - lohnt nicht

Besser Stahllaufbuchse rein und Conversion mit Japan-Kolben bauen. Ist zwar auch teuer, hat aber Leistung satt und kann bei Klemmern gehohnt werden.

Moin,

das mit der Stahllaufbuchse klingt ganz ok, allerdings kann ich mit „Japan-Kolben“ nix anfangen.

Leider kann ich kein gutes Bild beifügen, da meine Videokamera nur schlechte Standbilder liefert. Allerdings ist die Nikasilschicht an einer ca. 1x2cm großen Stelle komplett abgehobelt, an en anderen drei Stellen „nur“ deutlich angeschliffen.

Ich denke also dass das mit der Buchse am Besten hinhaut.

Ciao, Moys.

Jo,

vielen Dank für diese sehr ausführliche und verständliche Antwort. Dann heisst’s wohl: „Let’s beschicht the goddamn Malossi mit muchas Nikasil!“

Äh,… wer is’n SESC?

Ciao, Moys

[:dance2:]

Hast Bilder von dem Zylinder? Sind in dem Fall schon interessant! Speziell ob es Nikasilabplatzer an der Laufbahn gibt oder nur Aluaufbau oder am Ende gar nix…