200ér klemmt immer wieder!

Hallo Ihr PX Treiber!

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe meinen 200ér Motor neu gelagert, Schaltkreuz neu, eben alles, was raus musste. (definitiv kein Fehler beim Zusammenbau) Dann habe ich mir einen gebrauchten 200ér Kolben und Zylinder (10 PS) gekauft. Der Zylinder war neu gehohnt. Der Kolben hatte zwar Klemmspuren, waren aber sauber glattgeschliffen worden. Ebenso habe ich 2 neue Kolbenringe, Bolzen und Splinte verbaut. Der Motor läuft sehr ruhig und sauber. Für die ersten Kilometer habe ich das Gemisch etwas fetter gemacht (Gemischtschmierung). Bei der ersten Ausfahrt hat das Ding für ca. 2 Sekunden geklemmt, ging dann wieder an und ich konnte weiterfahren. Ich habe den Zylinder dann runtergebaut und die sehr leichten Klemmspuren am Kolben weggeschliffen, im Zylinder war eigentlich gar nichts zu sehen. Dann bin ich gestern ca. 75 km gefahren. Läuft wie eine eins, aber nach ca. 60 km hat er wieder 2-3 mal hintereinander leicht geklemmt. Konnte aber ohne anzuhalten problemlos heimfahren.
Jetzt meine Frage. Macht es Sinn, den Kolben nochmal sauberzuschleifen und evtl. die Zylinderlauffläche leicht zu schmirgeln, oder hat das auf Dauer keinen Sinn. Manche sagen ja, nur ein geklemmter Zylinder wird ein guter Zylinder ???.
Vielleicht hat da jemand Rat. (Email: [email protected])

Danke im Voraus
Gruß
Gerald

Hi Gerald ,
neulich ist etwas ähnlicher einen Freund von mir auch passiert ,einen Klemmer nach den Andere immer bei ca. 75/80 Km/h.
Ich habe den Vergaser runter genommen zum saubermachen und dabei eine BE4 mit 190 HLKD vorgefunden , also zu mager im Teillast-Bereich . Nach den Reinigung habe ich wieder die korrekte Düsen reingeschraubt , also ND 55/160 - HLKD 160 - BE3 - HD 118 , und mit neuer Dichtungen wieder eingebaut .
Mit dem Kolbenstopper - Methode den OT gesucht und anschliessend mit dem Gradscheibe die Zündung auf 22° vor OT eingestellt , danach alles sauber abgeblitzt .
Läuft jetzt endlich einwandfrei und Klemmerfrei .

ciao vespista