200`er mit langhub

moin leute,

hat jemand hier erfahrungwerte in bezug auf zündungs- und bedüsungseinstellungen mit nem 12 ps 200`er in verbindung mit ner langhubwelle und mit orginal auspuff oder nem sip-performance?

mfg[:bounce:] [:bounce:] [:bounce:]


Original von 2strokesmoke:
fahr ich selbst auch mit org. auspuff.
kannst die bedüsung unverändert lassen.
nur den zündzeitpunkt solltest du zurück nehmen.
mit einem 10ps zylinder wärst du besser bedient.
beim 12er werden die steuerzeiten zu lang und er verkackt ganz gut…

2stroke rock`s

Bringt es eigendlich was auf nen 12ps eine 3mm Dichtung unterzulegen und oben den Kopf zu planen? So weit ich weiß macht der Kolben am UT den Überströmer nicht ganz frei.

Original von Vespatreiber:

Bringt es eigendlich was auf nen 12ps eine 3mm Dichtung unterzulegen und oben den Kopf zu planen? So weit ich weiß macht der Kolben am UT den Überströmer nicht ganz frei.

dann läuft der eimer gar nicht mehr…;-
beim 10ps zylinder (üs sind 1,5mm TIEFER als bei 12ps) werden die üs mit LH-welle oft komplett freigegeben.
wenn du also den 12er hast mit LH-welle unterläuft der kolben die üs schon um ca. 1,5 mm wenn du das jetzt noch mit 3mm unterlegst…
erstmal wird der vorauslass noch kleiner als er eh schon ist und die üs-zeitn werden viel zu lang.

den 12er kannst du max bis 1,5 mm unterlegen (57mm hub!)
nur dann würd ich den zylinder abdrehen.
denn wenn du den kopf soweit runterplanst, kommst du um ein ausdrehen nicht drumherum und ´du kannst den kopf später ggf. nicht mehr verwenden (ümrüstung auf malossi etc.)

Hab eigendlich an die Normalwelle gedacht da mir Langhub ohne Membran zu viel Blowback bringt.

fahr ich selbst auch mit org. auspuff.
kannst die bedüsung unverändert lassen.
nur den zündzeitpunkt solltest du zurück nehmen.
mit einem 10ps zylinder wärst du besser bedient.
beim 12er werden die steuerzeiten zu lang und er verkackt ganz gut…